"Lederhosn" für alle: Gabaliers "Volks-Rock-'n'-Roller-Fashion"

    8. Mai 2019, 14:00
    518 Postings

    Andreas Gabalier verkauft eine Trachtenkollektion, seine Designleistung ist überschaubar

    Man könnte meinen, Andreas Gabalier habe gerade genug um die Ohren. Dem ist nicht so. Der gebürtige Kärntner ist unter die Modedesigner gegangen. Wurde ja auch Zeit. Bislang gab es in der Merchandise-Abteilung des Volks-Rock-'n'-Rollers gerade einmal Stirnbänder, T-Shirts und Plastiksonnenbrillen zum Preis von zwölf Euro.

    Nun kann der echte Fan in die Vollen gehen – und im Sommer dann von Kopf bis Fuß in Gabalier-Fashion ins Happel-Stadion pilgern. Vorausgesetzt, er legt genügend Geld ab. Denn die nun in Kooperation mit dem Otto-Versand präsentierte Kollektion hat ihren Preis. Anhänger von Lena Hoschek mögen milde lächeln über die Schnäppchentracht von Gabalier, doch so mancher Gabalier-Follower winkt auf Facebook und auf Instagram ab: "Leider nur für dickere Brieftascherln."

    Immerhin sind die Entwürfe ganz auf die modischen Bedürfnisse seiner vielen Fans zwischen Flensburg und Villach ausgerichtet. Denn Gabaliers rockige Fantasy-Tracht – knackige Lederhosen, Trachtenjeansjacken mit Blumenstickereien, sexy Trachtenshorts im "used Look" und karierte Trachtenhemden – ist für alle da, Männer, Frauen, Kinder, Alte.

    otto österreich
    Gabaliers erste Kollektion setzt hinsichtlich der Modelauswahl auf weibliche Diversität. Nur die männlichen Fans müssen sich mit Gabalier als Role Model begnügen.

    Ein Herz für Frauen

    Auch mit den Kampagnenbildern bemüht sich das Team um Gabalier, den Zeitgeist einzufangen: Sneaker zur Lederhose, ohne diese Paarung ist in den letzten Jahren noch keine Wiener Wiesn über die Bühne gegangen.

    Außerdem spielt der Kärntner sein Herz für Frauen aus. Der Diversität der weiblichen Zielgruppe wird in jeglicher Hinsicht Rechnung getragen. Gut so! Frauen, die Gabaliers T-Shirts tragen, können nun von Größe 34 bis 46 je nach Gusto das "Sweet Little Rehlein" oder die "Volks-Rock-'n'-Rollerin" geben. Nur Männer dürfen sich ausschließlich am strammen Idealbild des "Volks-Rock-'n'-Rollers" als Identifikationsfigur abarbeiten. (Dabei gibt's die Lederhosen doch eh bis zur Größe 4XL)

    otto österreich
    Gabalier hat ein Herz für Frauen: Endlich können auch sie die "Volks-Rock-'n'-Rollerin" geben. Ein Dirndl braucht es dafür nicht unbedingt.

    Gabalier ist selbstverständlich Profi genug, mit seiner 61 Stücke starken Kollektion nichts anbrennen zu lassen. Er macht das, was schon andere Promis gemacht haben. Er setzt auf die Erfahrung von Experten im Neo-Trachten-Segment, zwei deutsche Markenlieferanten, die die Kollektion in China, Indien und der Türkei produzieren und in Deutschland bedrucken lassen.

    Zusammengetan hat sich Gabalier für Jeansshorts und T-Shirts mit dem niederbayerischen, auf trachtigen "Urban Style" spezialisierten Unternehmen Hangowear. Für die Dirndln, Lederhosen und Karohemden wurde mit dem süddeutschen Unternehmen Krüger Dirndl kooperiert.

    otto österreich
    Mit Rüschen und Rosen-Applikationen: Ein Dirndl aus der Gabalier-Kollektion.

    Die Designleistung Gabaliers? Ü-ber-schau-bar, der Mann ist eben in erster Linie Vollblutmusiker. Beispiel Lederhose: Der Hersteller Krüger Dirndl hat ähnliche Modelle im Angebot. Die "Gabalier-Hosn" wurde einfach mit einer "Volks-Rock-'n'-Roller"-Schnalle aufgetunt. Sie kostet mit 249 Euro stolze hundert Euro mehr als die Einstiegsmodelle bei Krüger Dirndl. Ein Gabalier weiß eben, wie's geht.

    otto österreich
    Zur neuen Kollektion von Gabalier trägt man geschlechterübergreifend Converse-Chucks.
    otto österreich
    Das Werbevideo zur Kollektion von Andreas Gabalier.

    Viele dürften nämlich schon vergessen haben: Der 34-Jährige ist nicht nur Schlagerprofi, er ist auch in Sachen Mode ein Wiederholungstäter. Schon Anfang 2014 hat er eine etwas überschaubarere Kollektion mit Meindl und Luis Trenker herausgebracht. Damals erklärte er, das sei "keine Trachtenkollektion, sondern 'Volks-Rock-'n'-Roller'-Fashion".

    Der neue Anlauf mit Otto hat statt Lederjacken Trachtengilets mit Einstecktuch im Programm. Das mag dem unstillbaren Bedürfnis der Gabalier-Fans nach "Fashiontrachten" zu verdanken sein. Oder aber damit zu tun haben, dass auch "Volks-Rock-'n'-Roller" älter werden. (Anne Feldkamp, 8.5.2019)

    Share if you care.