Gabaliers Manager klagen über "merkwürdige" Amadeus-Gewinner

    1. Mai 2019, 17:39
    761 Postings

    In einer Stellungnahme holen sie zum Rundumschlag gegen die Veranstaltung aus

    Andreas Gabalier blieb bei der Vergabe der Amadeus-Awards heuer ohne Preis. Seine Manager Sepp Adlmann und Norbert Lambauer holten deshalb jetzt zum Rundumschlag gegen die Veranstaltung aus. Die Wahl der Gewinner finden sie in einer Stellungnahme in vielen Fällen "merkwürdig". Dass die Ausgezeichneten "aufgrund des Zusammenspiels aus Verkaufszahlen, Publikumswertungen und Juryentscheid fair und auf Augenhöhe" gekürt wurden, zweifeln sie darin mehrfach an.

    Etwa stößt beiden auf, dass in der Sparte Schlager/Volksmusik "eine Künstlerin den Preis entgegennahm, die – anscheinend, wenn man vom Bewertungskriterium des Musikpreises ausgeht – mehr Erfolg, mehr Fans und mehr Unterstützer hat, als (...) der wohl derzeit erfolgreichste Volks-Rock’n’Roller des Landes, Andreas Gabalier". Der Preis ging statt an den Steirer an Die Mayerin aus dem benachbarten Burgenland.

    Zu Unrecht übergangen

    Und nicht nur hier wurde Gabalier laut Einschätzung der beiden zu Unrecht nicht prämiert. Auch an der Auszeichnung für das Duo Pizzera & Jaus kratzen sie. In der Kategorie Live Act sei es "verwunderlich, dass ebendieser gewisse Volks-Rock’n’Roller im Jahr 2018 NUR 1 Million Live-Tickets verkauft hat … wie man sieht, noch lange kein Grund, einen österreichischen Musikpreis dafür zu erhalten und damit gewürdigt zu werden".

    Beim Album des Jahres wundern Adlmann und Lambauer sich wiederum, dass Gabalier, der mit Vergiss mein nicht Platinststaus erreicht habe, gegen eine Künstlerin verlor, die es verkaufstechnisch nur zu Gold brachte. Gemeint ist Ina Regen.

    "Schummeln"

    "Wir sind natürlich keine i-Tüpfelchen-Reiter, auch sind wir keine Personen, die anderen den Erfolg nicht gönnen und schon gar nicht sind wir nachtragend", schließt die Stellungnahme und deutet mit dem Schlusssatz dennoch an: "Beim Schummeln erwischt zu werden, kann schneller passieren, als man denkt."

    Andreas Gabalier war der Vergabe der Amadeus-Awards vor einer Woche trotz dreier Nominierungen ferngeblieben. Danach hatte er seinen Fans in einem Posting auf Facebook ausgerichtet: "Die schönste Auszeichnung seid ihr!!! Mehr kann man dazu auch wirklich nicht sagen." (red, 1.5.2019)

    • Beim Amadeus ging Andreas Gabalier heuer leer aus. Seinen Managern gefällt das gar nicht.
      foto: apa/herbert pfarrhofer

      Beim Amadeus ging Andreas Gabalier heuer leer aus. Seinen Managern gefällt das gar nicht.

    Share if you care.