Verpackung mitessen: Ärztin warnt vor "Shell on"-Challenge

    30. April 2019, 11:26
    371 Postings

    Jugendliche posten kurze Clips, in denen sie beispielsweise ein Sandwich samt Plastikfolie essen

    Waschmittelkapseln schlucken, sich mit Augenbinde durch die Welt bewegen oder einen Löffel Zimt essen: Regelmäßig entwickeln sich im Netz Hypes, die Nutzer zu zum Teil gefährlichen Mutproben aufrufen. Dieser Tradition schließt sich nun die aktuelle "Shell on"-Challenge an. Die Idee dahinter: Nutzer essen ihre Lebensmittel mit Verpackung. Damit gemeint sind aber nicht nur etwa Schalen, sondern beispielsweise auch Sandwiches, die sich noch in einer Plastikfolie befindet, oder Kekse im Plastiksackerl.

    wxyz-tv detroit | channel 7
    Ein Beitrag zu dem Thema.

    Potenziell gefährlich

    Damit handelt es sich um eine weitere potenziell gefährliche Mutprobe, die in sozialen Medien geteilt wird. Wie "ABC" berichtet, macht die Challenge aktuell auf Snapchat die Runde. Die US-Ärztin Danelle Stabel erklärt gegenüber dem Medium, dass sie auf mehreren Ebenen gefährlich ist. So denken viele Jugendliche beim Essen von Früchten mit Schale wie einer Zitrone im Vorfeld nicht daran, sie zu waschen.

    Plastikteile verschluckbar

    Noch gefährlicher sei aber der Verzehr von Essen, das sich noch in Plastik- oder Kartonverpackung befindet. Dabei handle es sich um Stoffe, die nicht dazu gedacht sind, verdaut zu werden – gerade bei großen Bissen sei das problematisch. Es bestehe zudem die Möglichkeit, dass Jugendliche sich an den Teilen verschlucken könnten. Die Ärztin empfiehlt Eltern, die sozialen Aktivitäten ihrer Kinder zu beobachten. (red, 30.4.2019)

    Share if you care.