Weinstein-Prozess von Juni auf September verschoben

    27. April 2019, 10:12
    posten

    Zahlreiche Vorwürfe sexuellen Missbrauchs gegen Ex-Hollywood-Produzenten lösten #Me Too-Proteste aus

    New York – Aufschub im Weinstein-Prozess: Das Strafverfahren gegen den früheren Hollywood-Produzenten Harvey Weinstein wegen sexueller Übergriffe soll erst im September beginnen, wie US-Medien am Freitag berichteten. Dies habe Richter James Burke nach Angaben der Filmportale "Variety" und "Deadline.com" bei einer Anhörung in New York verkündet. Zunächst war der Prozessauftakt für Juni geplant gewesen.

    Weinstein ist in New York unter anderem wegen Vergewaltigung angeklagt. Zwei Frauen werfen dem 67-Jährigen in dem Strafverfahren sexuelle Übergriffe vor. Insgesamt haben Dutzende Frauen Vorwürfe öffentlich vorgebracht, darunter namhafte Schauspielerinnen. Der Ex-Filmmogul behauptet, jegliche sexuelle Handlungen hätten einvernehmlich stattgefunden.

    Der Fall Weinstein hatte eine weltweite Kampagne gegen sexuelle Belästigung ausgelöst. Unter dem Hashtag #MeToo machten zahlreiche Missbrauchsopfer ihre Erfahrungen öffentlich. Konkret soll der Prozess nun am 9. September starten. (APA, 27.4.2019)

    Share if you care.