Promotion - entgeltliche Einschaltung

    Neue Lebensmittel – nachhaltige Produktion

    25. April 2019, 17:00

    Von frosttoleranten Feigen bis zur Insektenzucht: Die Zukunft der Lebensmittelwelt ist vielseitig. Ein Ausblick.

    Der Wunsch nach Lebensmitteln in höchster Qualität und aus nachhaltiger regionaler Produktion steigt. Sie sollen immer und überall verfügbar sowie individuell auf geschmackliche Vorlieben und gesundheitliche Anforderungen adaptiert sein. Herkunft, Transport- und Verarbeitungsbedingungen sollen transparent und alle Inhaltsstoffe bis zu den Urprodukten nachprüfbar sein. Das birgt Herausforderungen für Landwirtinnen und Landwirte.

    Sie experimentieren, wie auch engagierte Gründerinnen und Gründer, zusehends mit neuen und wiederentdeckten pflanzlichen und tierischen Rohstoffen. Daraus entwickeln sie kreative Produkte für alle Zielgruppen. Das Angebot an Lebensmitteln ist vielfältig und spezifischer als je zuvor. An neuen wird auch getüftelt: Ein Beispiel ist die Kultivierung und Verarbeitung frosttoleranter Feigen.

    Ein anderes Forschungsfeld dreht sich um die Zucht von Insekten mittels regionaler Rohstoffe. Sie könnten für heimische Forellen und Saiblinge als Futter zum Einsatz kommen oder in fernerer Zukunft auch direkt als eiweißreiches Mehl für den Verzehr durch Menschen verarbeitet werden.

    Interesse, die Lebensmittelwelt von morgen mitzugestalten? Der Bachelorstudiengang "Nachhaltiges Lebensmittelmanagement" der FH JOANNEUM ist hierfür die geeignete Wahl.

    fh joanneum
    • Der Griff zu gesunden Lebensmitteln steigert das allgemeine Wohlbefinden. Auch das wird am Bachelorstudiengang "Nachhaltiges Lebensmittelmanagement" der FH JOANNEUM gelehrt.
      foto: fh joanneum / michael rizzi

      Der Griff zu gesunden Lebensmitteln steigert das allgemeine Wohlbefinden. Auch das wird am Bachelorstudiengang "Nachhaltiges Lebensmittelmanagement" der FH JOANNEUM gelehrt.

    Share if you care.