Leverkusen will im Europacuprennen vorlegen

25. April 2019, 14:28
posten

Bosz-Elf will mit Auswärtssieg in Augsburg Druck auf Konkurrenz erhöhen – Augsburger hoffen auf dritten Sieg in dritter Partie unter Trainer Schmidt

Augsburg/Leverkusen – Bayer Leverkusen hat im Saisonfinish der deutschen Fußball-Bundesliga im Kampf um die Europacupplätze noch alle Möglichkeiten. "Beide Wettbewerbe sind gut, aber am Ende wollen wir alle das Höchste erreichen", sagte Coach Peter Bosz vor dem Auswärtsspiel gegen den FC Augsburg am Freitag (20.30 Uhr). Rang vier und damit die Champions-League-Teilnahme sind nur fünf Punkte entfernt.

Aktuell sind die ÖFB-Teamspieler Julian Baumgartlinger, Aleksandar Dragovic und Co. auf Platz sieben zu finden und damit auf Europa-League-Qualifikationskurs. Mit einem Heimsieg zum Auftakt der 31. Runde wollen die Leverkusener ihre Ausgangsposition verbessern. "Es ist richtig, dass wir am Freitag vorlegen können, aber dafür müssen wir erst einmal unser Spiel gewinnen. Mit einem guten Ergebnis können wir auf die Konkurrenz Druck aufbauen", sagte der Niederländer Bosz.

Bayer besiegte zuletzt Stuttgart (1:0) und Nürnberg (2:0) ohne Gegentor. Für Augsburg lief es unter Neo-Trainer Martin Schmidt ebenfalls nach Wunsch, die ersten beiden Partien unter der Führung des Schweizers wurden in Frankfurt (3:1) und gegen Stuttgart (6:0) gewonnen. "Siege und Punkte helfen uns enorm, aber auch Augsburg ist in einer guten Verfassung", verlautete Bosz.

Augsburgs Ausblick

Die Augsburger haben sich zehn Punkte vom Relegationsplatz abgesetzt. Der Blick des 14., bei dem Kevin Danso und Michael Gregoritsch in der Startformation stehen dürften, kann also nach vorne gerichtet werden. "Leverkusen hat unfassbare individuelle Qualität, aber solche Herausforderungen liebe ich. Wir haben nichts zu verlieren, im Gegenteil – wir können nur gewinnen", erläuterte Augsburgs Trainer. Gegen den Ligasiebenten brauche man die ersten 30 Minuten vom Stuttgart-Spiel dreimal. Da hatte man mit drei Toren früh die Vorentscheidung herbeigeführt. (APA, 25.4.2019)

Programm der 31. Runde der deutschen Fußball-Bundesliga:

Freitag (20.30 Uhr): FC Augsburg (Danso, Gregoritsch, Teigl) – Bayer Leverkusen (Baumgartlinger, Dragovic, Ersatzgoalie Özcan)

Samstag (15.30): Borussia Dortmund – Schalke 04 (Burgstaller, ohne Schöpf/Knieverletzung), RB Leipzig (Laimer, Sabitzer, Ilsanker) – SC Freiburg (ohne Lienhart/nach Gehirnerschütterung), Eintracht Frankfurt (Hinteregger, Trainer Hütter) – Hertha BSC (Lazaro), Hannover 96 (Wimmer, Ersatzgoalie Sahin-Radlinger) – Mainz 05 (Onisiwo, ohne Mwene/nach Knie-OP), Fortuna Düsseldorf (Suttner, Stöger) – Werder Bremen (Harnik, Friedl). 18.30: VfB Stuttgart – Borussia Mönchengladbach

Sonntag (15.30): 1899 Hoffenheim (Grillitsch, Posch, C. Baumgartner) – VfL Wolfsburg (Pervan). 18.00: FC Nürnberg (Margreitter, Jäger) – Bayern München (Alaba)

Share if you care.