Batterieloser Herzschrittmacher an Schweinen getestet

    29. April 2019, 09:30
    5 Postings

    Wissenschafter sprechen von einem "Implantat fürs Leben"

    Paris – Herkömmliche Herzschrittmacher werden mit Lithium-Iod-Batterien betrieben. Ihre Haltbarkeit liegt bei etwa sechs Jahren, dann müssen sie gewechselt werden. Je nach Modell und Fall können die Batterien auch gut doppelt so lange halten – aber selbst damit sind sie noch weit von dem entfernt, was Zhou Li von der chinesischen Akademie der Wissenschaften das Ziel aller Forscher, die auf diesem Gebiet arbeiten nennt: ein "Implantat fürs Leben".

    Auf dem Weg zu einer solchen Dauerlösung hat ein Team chinesischer und US-amerikanischer Forscher nun erstmals Schweinen einen batterielosen Herzschrittmacher eingesetzt. Der implantierbare Generator sitzt auf der Herzoberfläche und krümmt sich bei jedem Herzschlag. Durch die Bewegung wird kinetische Energie erzeugt, die den Schrittmacher betreibt.

    Versuche mit sogenannten "Energy Harvesters" – Geräten, die ihre Energie aus Impulsen des Körpers gewinnen – gab es in den vergangenen Jahren bereits, allerdings nur bei kleinen Tieren wie Ratten. Nun ist es den Forschern gelungen, ausgewachsenen Schweinen ein solches Gerät einzusetzen. Und Schweine sind auch für die Humanmedizin sehr interessant, weil die Physiologie ihres Herzens der des menschlichen stark ähnelt.

    "Es könnte ein Implantat fürs Leben sein", kommentierte Zhou Li das Ergebnis des Versuchs. Zugleich betonte er aber, dass die langfristige Sicherheit und Lebensdauer solcher Geräte noch genauer erforscht werden müsse, bevor eine Variante für den Menschen entwickelt werden kann. (red, APA, 29. 4. 2019)

    Share if you care.