Ein Ende des Bargelds? Ihre Meinung

    User-Diskussion24. April 2019, 07:00
    766 Postings

    Mit der Digitalisierung änderte sich auch die Art zu zahlen. Doch würden Sie ganz auf Bargeld verzichten wollen?

    Noch diese Woche geht die Ära der 500-Euro-Scheine zu Ende. Wer welche hat, kann diese unbegrenzt verwenden oder umtauschen, erhältlich sind die lilafarbenen Banknoten allerdings künftig nicht mehr. Doch während man wohl eher kaum mit Scheinen dieser Größenordnung im Alltag herumlaufen wird, stellt sich generell die Frage, wie wir künftig bezahlen werden.

    Bargeldloses Schweden

    In den vergangenen Jahren hat sich in dieser Hinsicht so einiges getan. Vom E-Banking bis hin zum kontaktlosen Zahlen – das Geld fließt, aber nicht zwingend auf haptischem Wege. Als Beispiel für eine mögliche bargeldlose Zukunft kann Schweden genannt werden. Das Land, in dem einst das erste Bargeld gedruckt wurde, möchte bis zum Jahr 2030 das erste der Welt sein, in dem dieses abgeschafft wird. Doch während sich der Bargeldumlauf in Schweden bereits in den letzten Jahren halbiert hat, wächst dieser in den meisten anderen Ländern inklusive Österreich weiterhin deutlich an. Ganz auf Bargeld zu verzichten scheint für viele zumindest hierzulande momentan noch unvorstellbar.

    Würden Sie gänzlich auf Bargeld verzichten?

    Welche Vor- und Nachteile hätte dies? Würden Sie zusätzlich zu den 500-Euro-Scheinen weitere Scheine oder Münzen aus dem Verkehr ziehen? In welchen Situationen zahlen Sie lieber bar, in welchen lieber mit Karte? Diskutieren Sie im Forum. (mawa, 24.4.219)

    • Wann zahlen Sie lieber bar?
      foto: dirk freder getty images / istockphoto

      Wann zahlen Sie lieber bar?

    Share if you care.