Bis zu zehn Jahre Haft: Student zerstörte mit USB-Killer 66 Schul-PCs

    21. April 2019, 11:04
    285 Postings

    Nach MBA-Abschluss massenhaft Rechner zerstört

    Mit einem manipulierten USB-Stick hat ein College-Student im US-Bundesstaat New York insgesamt 66 Computer zerstört. 58.000 Dollar Schaden kamen so zustande, der Mann soll sich bei der Tat gefilmt haben. Der Stick namens USB-Killer zerstört die Hardware des Rechners, in dem er sich mit einer Spannung von rund 200 Volt auflädt und diese dann entlädt. Bei vor Überspannung ungeschützten Geräten werden die Rechner komplett zerstört.

    usb killer

    Bis zu zehn Jahre Haft

    59 Windows-PCs und sieben Apple-Rechner wurden von dem Studenten an nur einem Tag kaputtgemacht. Der Mann hatte kurz zuvor seinen MBA gemacht. Laut Anklageschrift drohen ihm nun eine Haftstrafe von bis zu zehn Jahren und eine Geldstrafe von 250.000 US-Dollar. (red, 21.4.2019)

    • Mit einem USB-Killer zerstörte ein Student 66 Rechner nach seinem erfolgreichen Abschluss. Ihm drohen nun bis zu zehn Jahre Haft.
      foto: usb-killer

      Mit einem USB-Killer zerstörte ein Student 66 Rechner nach seinem erfolgreichen Abschluss. Ihm drohen nun bis zu zehn Jahre Haft.

    • usb killer
    Share if you care.