Colorado schaltet Conference-Sieger Calgary aus

20. April 2019, 11:07
10 Postings

Serie mit 5:1-Auswärtserfolg von Avalanche entschieden

Calgary – Nach Tampa Bay im Osten hat sich mit den Calgary Flames auch in der Western Conference der National Hockey League das beste Team des Grunddurchgangs schon in der ersten Play-off-Runde verabschieden müssen. Die Flames kassierten am Freitag gegen Colorado Avalanche eine 1:5-Heimschlappe und verloren damit die Best-of-seven-Serie 1:4.

Der Viertelfinalgegner von Colorado sind entweder die Vegas Golden Knights oder die San Jose Sharks. Las Vegas führt derzeit in der Serie mit 3:2. In der Eastern Conference gingen die Toronto Maple Leafs gegen die Boston Bruins mit einem 2:1-Auswärtserfolg 3:2 in Führung. Im sechsten Spiel am Sonntag hat Toronto Heimrecht. (APA; 20.4.2019)

Ergebnisse National Hockey League (NHL) vom Freitag, Play-off, 1. Runde (best of seven),

Western Conference:
Calgary Flames – Colorado Avalanche 1:5
Endstand in der Serie: 1:4

Eastern Conference:
Boston Bruins – Toronto Maple Leafs 1:2
Stand 2:3

  • Die Saison ist für die Flames beendet.
    foto: apa/ap/chidley

    Die Saison ist für die Flames beendet.

Share if you care.