Raumfrachter Roger Chaffee hat an die ISS angedockt

    19. April 2019, 15:33
    4 Postings

    Vorletzter Flug eines Cygnus-Transporters bringt dreieinhalb Tonnen Nachschub zur Raumstation

    Washington – Nachschub für die ISS: Ein unbemannter Frachter mit dreieinhalb Tonnen Material an Bord hat an der Internationalen Raumstation angelegt – ohne jegliches Problem und sogar um zwei Minuten überpünktlich. Es handelt sich dabei um einen privaten Transporter vom Typ Cygnus, der vom Unternehmen Orbital Sciences entwickelt wurde und nun vom Rüstungstechnik-Konzern Northrop Grumman betrieben wird. Der Cygnus trägt den Namen Roger Chaffee zu Ehren eines der drei NASA-Astronauten, die 1967 beim Brand der Apollo 1 ums Leben kamen.

    Die US-Astronautin Anne McClain und der Kanadier David Saint-Jacques konnten den Frachter, der Material für wissenschaftliche Experimente geladen hat, mit Hilfe eines Roboterarms an der Station festmachen. Der Cygnus-Transporter soll bis Ende Juli mit der ISS verbunden bleiben. Wiederverwendbar ist er nicht – üblicherweise werden diese Frachter mit Müll von der ISS beladen und dann in der Erdatmosphäre zum Verglühen gebracht. Nach der aktuellen Mission ist vorerst nur ein weiterer Cygnus-Flug zur ISS geplant. (red, 16. 4. 2019)

    Share if you care.