"Dreadful Bond": Horrorspiel des Kultfilmers Dario Argento auf Kickstarter

    24. April 2019, 11:00
    12 Postings

    Italienischer Kultregisseur der 70er- und 80er-Jahre versucht sich an atmosphärischem Horror-First-Person-Adventure in Schwarz-Weiß – man kann anspielen

    Horrorfreunde mit Sinn für Filmhistorie kennen Dario Argento: Der heute fast 80-jährige Italiener war in den 70er- und 80er-Jahren gemeinsam mit Mario Bava und Lucio Fulci einer der bedeutendsten Vertreter des italienischen Giallo-Films, eines blutigen Genres, das in den Filmen John Carpenters ("Halloween", "The Fog"), aber auch George Romeros ("Night of the Living Dead") und zahlloser anderer seine Spuren auch in Hollywood hinterlassen hat. Als Regisseur von Filmen wie "Suspiria", erst kürzlich als Remake in den Kinos, gilt Argento als Kultfilmemacher und prägender Einfluss auf den modernen Horror- und Slasherfilm.

    Nun wendet sich der Italiener im hohen Alter noch einem anderen Medium zu: Mit Dreadful Bond leiht der Großmeister des Horrors seine Vision als "artistic director" dem Medium Videospiele. Das Spiel Dreadful Bond, das aktuell auf Kickstarter nach Finanzierung sucht, wird von einem Mailänder Studio unter Anleitung des Horrorspezialisten verwirklicht und setzt sich schon äußerlich vom Gros der Videospielkonkurrenz ab: In monochromem Schwarzweiß gehalten, zeigt die zugleich hyperrealistische Unreal 4-Engine ein Spiel ganz im Styling eines "klassischen" Schwarzweiß-Horrorschockers – der von Argento in der Engine von Dreadful Bond erstellte Kurzfilm "For Bridget" soll ein ästhetischer Vorgeschmack auf das Spiel sein.

    clod studio

    Horrorthriller zum Selberspielen

    Das Spiel, das von seinem aktuellen Kickstarter-Finanzierungsziel von bescheidenen 60.000 Euro noch ein Stück entfernt ist, soll ein psychologischer Thriller mit übernatürlichen Elementen werden, in dem die Identität des Spielercharakters zu Beginn unbestimmt bleibt. Erst die Erforschung des verlassenen Herrenhauses Wharton Manor soll Klarheit in dieses und andere Mysterien bringen. Szenen aus der grausigen Vergangenheit – der eigenen und der unheimlichen Location – sollen atmosphärisch in Form von Schattenszenen, durch subtile Hinweise in der Umgebung und professionelle Schauspieler ins Spiel umgesetzt werden.

    Ein Teil des Spiels lässt sich bereits jetzt anspielen: Um weitere potenzielle Kickstarter-Unterstützer zu motivieren, stellt der Entwickler Clod Studio eine spielbare Tech-Demo zur Verfügung, die bei einer größe von nicht trivialen 2,9 GB die Atmosphäre, die Grafik und das Potenzial von Dreadful Bond unter Beweis stellen soll.

    gamezplay

    Tech-Demo als Appetithappen

    Der Download zahlt sich für neugierige in Sachen Atmosphäre trotzdem aus: Rätsel, Handlung oder Interaktion bietet dieser Appetithappen zwar nicht, doch die drei gezeigten Umgebungen – ein Friedhof, unterirdische Gänge sowie Teile des verwinkelten Herrenhauses – machen schon jetzt atmosphärisch gute Figur und erinnern dank selektiver Unschärfe und vor allem photogrammetrisch erstellter Details tatsächlich an klassisch gruselige Schwarzweiß-Horrorklassiker. Auch der Soundtrack, auf Soundcloud in Teilen vorabveröffentlicht, passt hervorragend zur Grusel-Atmosphäre.

    Das 15-köpfige Entwicklerteam unter der künstlerischen Leitung der Horror-Legende Dario Argento arbeitet seit über drei Jahren an dem ambitionierten Projekt und plant eine Fertigstellung bis Ende 2020; die Kickstarter-Finanzierung soll nach Eigenaussage dem Projekt lediglich den letzten Schubs verleihen und etwaige Stretch-Ziele wie eine PS4-Version möglich machen.

    Freunde des klassischen Horrorfilms können bis Donnerstag, 25. April, auf Kickstarter ihre Unterstützung für das Projekt zusichern. (Rainer Sigl, 24.4.2019)

    • "Dreadful Bond" erscheint Ende 2020. Eine erste Tech-Demo gibt es schon.
      foto: dreadful bond

      "Dreadful Bond" erscheint Ende 2020. Eine erste Tech-Demo gibt es schon.

    Share if you care.