Play Store lässt Nutzer monatliches Budget festlegen

    18. April 2019, 18:32
    posten

    Soll dabei helfen nicht zu viel auszugeben – Derzeit noch nicht offiziell angekündigt

    Wer viel Zeit mit seinem Smartphone verbringt, der lässt in den App Stores von Apple und Google oftmals mehr Geld liegen, als es einem lieb ist. Dies unter Kontrolle zu halten, soll nun ein neues Feature für Android-Geräte erleichtern.

    Management

    Der Play Store erhält eine Budgetverwaltung, berichtet Android Central. Die Blogger haben diese bereits aktivieren können, eine offizielle Ankündigung gibt es hingegen noch nicht. Die Funktionalität entspricht dabei exakt dem, was man sich von dem Namen erwarten darf: Die User können also einen monatlichen Maximalbetrag festlegen, nachdem der Play Store keine neuen Käufer mehr zulässt.

    Als fixe Grenze ist das Ganze allerdings nicht zu verstehen, immerhin können die Nutzer den Betrag nachträglich noch erhöhen. Insofern ist das Ganze also mehr eine Hilfe, um die eigenen Ausgaben im Blick zu behalten. In den Betrag werden auch Abonnements und In-App-Käufe eingerechnet.

    Abwarten

    Das Feature wird derzeit nach und nach an Android-Nutzer ausgeliefert. Wie gewohnt ist dabei nicht klar, wie lange sich Google Zeit lässt, bis das Ganze bei allen Usern aktiviert ist. (apo, 18.4.2019)

    • Wo die Funktion bereits aktiviert ist, ist sie in den Account-Einstellungen zu finden.
      grafik: android central

      Wo die Funktion bereits aktiviert ist, ist sie in den Account-Einstellungen zu finden.

    Share if you care.