Vielversprechend: Helfen, teilen, sich vertragen

    25. April 2019, 08:09
    5 Postings

    Ein Buch für ein besseres Miteinander

    Die beiden älteren Kinder streiten viel zu oft. Die Jüngste hält sich großteils raus, schlägt sich manchmal auf eine Seite, und wenn sie selbst etwas will, dann kann sie auf Befehl weinen. Eingedenk der eigenen Kindheit mit einem älteren Bruder kommt das alles ja nicht überraschend. Trotzdem will man es anders. Vielleicht hätte die frühzeitige Lektüre des hier besprochenen Buches aus der Ravensburger Verlagsserie Wieso? Weshalb? Warum? geholfen.

    Der Titel ist vielversprechend: Helfen, teilen, sich vertragen. Genau das will man Kindern ab dem zweiten Lebensjahr nahebringen. Es wird – altersgerecht – erklärt, wie wir zusammenleben, was wir teilen und wozu es Regeln braucht. Das Buch ist kartoniert, es gibt Deckel, die hochgeklappt werden können. Mitgeliefert werden auch die Spielregeln des Alltags, dass man etwa jemanden nicht schlägt, nicht tritt oder aber auch mit Worten wehtun kann. Dass manches fast ein wenig naiv klingt, geschenkt! Dieses Buch versucht, wenigstens bei den Kleinsten, das Gefühl für ein gutes Miteinander zu wecken. (Peter Mayr, 19.4.2019)

    • "Helfen, teilen, sich vertragen".€ 10,30 / 16 Seiten. Ravensburger Verlag, Ravensburg 2019
      foto: ravensburger verlag

      "Helfen, teilen, sich vertragen".
      € 10,30 / 16 Seiten. Ravensburger Verlag, Ravensburg 2019

    Share if you care.