Tiroler SP-Chef Dornauer will Klubvorsitz mit Ende April, Klubchefin schweigt

    16. April 2019, 12:05
    39 Postings

    Landesparteichef geht davon aus, dass er nach Klubklausur am 28. April auch Klubobmann wird

    Innsbruck – In der nach wie vor vakanten Frage des Klubvorsitzes der Tiroler SPÖ im Landtag drängt Landesparteichef Georg Dornauer auf eine Entscheidung für Ende April. Er gehe davon aus, dass er nach einer Klubklausur am 28. April als Klubobmann fungieren werde, sagte Dornauer am Dienstag bei einer Pressekonferenz in Innsbruck.

    Bei der Klubklausur werde diese Frage jedenfalls "thematisiert". Die jetzige Klubchefin Elisabeth Blanik, Dornauers Vorgängerin an der Spitze der Tiroler SPÖ, gibt sich indes gegenüber der APA zugeknöpft. "Kein Kommentar", meinte sie. Derartige Fragen diskutiere sie nicht öffentlich, wiederholte Blanik einmal mehr.

    Ursprünglich hatte Dornauer bereits nach seiner Wahl zum Parteichef Anfang März Blanik auch im Klub nachfolgen wollen. Dazu kam es jedoch nicht. In der Folge sprach der 36-Jährige von einer "zeitnahen" Übergabe. Worauf die Lienzer Bürgermeisterin Blanik wiederum genervt reagierte und erklärte, gewählte Klubchefin zu sein. (APA, 16.4.2019)

    • Georg Dornauer möchte Elisabeth Blaniks Funktion im Tiroler Landtag übernehmen – Klubchef der SPÖ.
      foto: apa/expa/erich spiess

      Georg Dornauer möchte Elisabeth Blaniks Funktion im Tiroler Landtag übernehmen – Klubchef der SPÖ.

    Share if you care.