Neue Musik von The Comet Is Coming, Kendrick Scott und ORA Singers

    16. April 2019, 12:00
    2 Postings

    Tanzbeinanregende Elektrogrooves, schummrige Grundstimmung und meditative Interpretationskunst

    The Comet Is Coming – "Trust In The Life Force Of The Deep Mystery"

    Der Name des Trios, The Comet Is Coming, verheißt nicht unbedingt Gutes. Wenn der Weltuntergang so klingt wie das Album des Trios, birgt das jedoch Hoffnung. Trust In The Life Force Of The Deep Mystery enthält tanzbeinanregende Elektrogrooves, über die der britische Saxofonist Shabaka Hutchings seine bisweilen deftigen Ideen legt. Insistive, repetitive Strukturen sind Mittel atmosphärischer Verdichtung. Hutchings kann aber auch sanfte Töne anschlagen oder mit exaltierten Soli jene Emphase einbringen, die in den 1960er-Jahren in den Jazz drang und einige Kometen von der Erde fernhielt.

    thecometiscomingvevo

    ***

    Kendrick Scott – "A Wall Becomes A Bridge"

    Schlagzeuger Kendrick Scott und seine Band Oracle erwecken Assoziationen an Art Blakeys Jazz Messengers, also an Traditionelles. Durch die Integration von Turntabler Jahi Sundance erlangt die malerische Musik mitunter aber reizvoll Aktuelles. A Wall Becomes A Bridge (bei Blue Note) entfaltet seine Reize unaufdringlich durch eine schummrige Grundstimmung, in die elegische Soli gelegt werden. Eingepflanzte, verfremdete Textfragmente verschmelzen mit ausufernden Balladen. Friedvoll, aber substanzvoll pulsiert diese Musik, wobei Scott mitunter zeigt, dass ihm Ekstase nicht fremd ist.

    kendrick scott oracle - topic

    ***

    ORA Singers – "Desires"

    Vokale Kunst, die sich der Alten Musik annimmt, entfaltet ihren Charme durch vibratolose Klarheit und homogenen Klang. Die britischen ORA Singers sind Spezialisten dieser meditativen Interpretationskunst. Auf Desires: A Song of Songs Collection (Harmonia Mundi) wandern sie in das 15. und 16. Jahrhundert und konzentrieren sich dabei auf die Vertonungen von Salomos Hohelied. Als Zeitgenossen, die mit ihrer Kunst auch die Moderne streifen wollen, hauchen sie zudem Stücke etwa von John Barber. Harmonisch wird es dann dunkler, abstrakter. Der poetische Zauber bleibt jedoch erhalten. (tos, 16.4.2019)

    • Kendrick Scotts "A Wall Becomes A Bridge" pulsiert und kennt die Ekstase.
      foto: universal

      Kendrick Scotts "A Wall Becomes A Bridge" pulsiert und kennt die Ekstase.

    Share if you care.