EU-Wahl: Puls 4 sagt Duell Gamon gegen Voggenhuber ab

    15. April 2019, 13:32
    56 Postings

    Der Fernsehsender führt "Aktualitätsgründe" ins Treffen

    Wien – Der TV-Sender Puls 4 hat das EU-Wahlduell mit NEOS-Kandidatin Claudia Gamon und JETZT/"Initiative 1"-Kandidat Johannes Voggenhuber, das für Mittwoch geplant war, abgeblasen. Dass die Entscheidung mit schwachen Quoten zusammenhängt, wird beim Sender bestritten – vielmehr habe die Programmänderung aktuelle Gründe. In der Sendung "Pro und Contra" soll es um den Ballett-Skandal der Staatsoper gehen.

    Zwei von drei Duellen zur EU-Wahl im Rahmen einer "Pro und Contra Spezial"-Serie haben bereits stattgefunden, nämlich SPÖ-Spitzenkandidat Andreas Schieder gegen sein grünes Gegenüber Werner Kogler Ende März sowie ÖVP-Frontmann Othmar Karas gegen sein FPÖ-Pendant Harald Vilimsky am 7. April. Ein Sprecher des TV-Senders erklärte zur Absage des dritten Duells auf APA-Anfrage, dass Gamon und Voggenhuber ohnehin Ende April bei einer Sendung "Jeder gegen jeden" und am 12. Mai bei einer Elefantenrunde zu sehen sein werden. (APA, 15.4.2019)

    • Treffen nun doch nicht bei Puls 4 aufeinander: NEOS-Kandidatin Claudia Gamon (li.) und JETZT/"Initiative 1"-Kandidat Johannes Voggenhuber.
      foto: apa/georg hochmuth

      Treffen nun doch nicht bei Puls 4 aufeinander: NEOS-Kandidatin Claudia Gamon (li.) und JETZT/"Initiative 1"-Kandidat Johannes Voggenhuber.

    Share if you care.