Arcade: Apple soll mehrere hundert Millionen Dollar in Games-Service investieren

    15. April 2019, 12:22
    15 Postings

    Beobachter gehen gar von einer halben Milliarde aus – Dienst ab Herbst 2019 verfügbar

    Mit Arcade will Apple ein Spiele-Abo für iOS-, tvOS- und macOS-Games bieten. Der Dienst soll im Herbst 2019 in über 150 Ländern an den Start gehen – ob Österreich dabei ist, ist noch unklar. Wie die "Financial Times" berichtet, will der Konzern massiv in den Dienst investieren. So ist die Rede von "Hunderten von Millionen US-Dollar". Beobachter gehen davon aus, dass Apple circa eine halbe Milliarde Dollar für Arcade lockermacht.

    apple

    Auch ein Spiel aus Österreich dabei

    Bei Arcade sollen iOS-, tvOS- und macOS-Nutzer Zugang zu einer Fülle an Exklusivtiteln haben. Mindestens 100 Games soll der Dienst zum Start bieten – darunter auch Lifelike, das nächste Spiel des Wiener Studios Kunabi Brother. Apple Arcade soll damit punkten, dass keine Werbung oder In-Game-Verkäufe mehr Teil des Spieleerlebnisses sind. Wie viel der Service kostet, ist noch offen. (red, 15.4.2019)

    • Der Spieledienst Arcade ist Apple sehr viel Geld wert. Der US-Konzern soll hunderte Millionen Dollar in den Service investieren.
      foto: apple

      Der Spieledienst Arcade ist Apple sehr viel Geld wert. Der US-Konzern soll hunderte Millionen Dollar in den Service investieren.

    Share if you care.