Speedgate: Künstliche Intelligenz hat erstmals neue Sportart erfunden

    16. April 2019, 11:58
    22 Postings

    Künstliche Intelligenz wurde mit Daten aus 400 Sportarten gefüttert, um eine neue Sportart zu kreieren: Speedgate, eine Mischung aus Fußball und Rugby

    Als Kindern früher langweilig war, haben sie Spiele erfunden. Heutzutage geht das anders und man lässt einfach eine Künstliche Intelligenz (KI) eine neue Sportart erfinden, wie engadget berichtet. Das Digitalunternehmen AKQA hat Daten aus verschiedenen Sportarten in ein künstliches neuronales Netz gespeist. Dieses der Informationsverarbeitung dienende Computermodell hat dann daraus Sportkonzepte und Regeln erarbeitet. Drei davon sind in der Endwahl geblieben, gewonnen hat am Ende: Speedgate.

    Das ist Speedgate

    Und das funktioniert so: Es gibt ein längliches Spielfeld, das rund 55 Meter lang und 20 Meter breit ist. Es hat drei Tore: Eines jeweils am Feldende (Die Scoring Gates) und eines in der Mitte, das Centergate. Zwei Teams zu je sechs Spielern treten gegeneinander an, jeweils drei Stürmer und drei Verteidiger.

    akqa

    Der Rugbyball wird per Fuß oder Hand übers Feld gepasst. Um Tore erzielen zu dürfen, muss ein Team den Ball erst durch das Centergate kicken. Dadurch erhält das Team die Scoringerlaubnis und darf danach versuchen, den Ball ins Scoring Gate zu schießen. Die Spieldauer beträgt drei Spielperioden zu je sieben Minuten. Der Ball selbst muss nach drei Sekunden abgegeben werden. Der Sportverband in Oregeon überlegt, im kommenden Sommer eine eigene Speedgate-Liga zu gründen.

    Die KI hat übrigens auch das Spielmotto erfunden: "Face the ball to be the ball to be above the ball". Alles sollte man vielleicht doch nicht der KI überlassen. (red, 16.4.2019)

    • Rugby oder Fußball, Hauptsache Speedgate.
      foto: akqa

      Rugby oder Fußball, Hauptsache Speedgate.

    Share if you care.