Marquez stürzt, Rins schnappt Rossi Sieg weg

    14. April 2019, 21:45
    56 Postings

    Erster MotoGP-Sieg für den spanischen Suzuki-Piloten in Austin – Marquez in Führung liegend ausgeschieden

    Austin – Suzuki-Pilot Alex Rins hat das MotoGP-Rennen in Austin/Texas gewonnen, es war zugleich der erste Sieg des Spaniers in der Königsklasse. Altmeister Valentino Rossi (ITA) musste sich beim Grand Prix der USA auf Yamaha knapp dahinter mit Platz zwei begnügen, Dritter wurde Jack Miller (USA) auf Ducati. Weltmeister Marc Marquez war als großer Favorit in das Rennen gegangen, schied nach einem Sturz aber aus.

    Der Spanier hatte in den vergangenen sechs Jahren die Rennen in Austin dominiert, auch heuer war er auf Siegkurs. Doch ein selbst verschuldeter Sturz warf den Titelverteidiger aus dem Rennen. Der 26-Jährige führte nach neun von 20 Runden mit rund vier Sekunden Vorsprung das Feld an, war in einer Kurve aber um einen Tick zu schnell dran und rutschte von der Strecke.

    foto: ap/ eric gay
    Alex Rins zeigte Valentino Rossi den Auspuff und fuhr zu seinem Premierensieg in der MotoGP.

    Profiteur war sein 23-jähriger Landsmann Rins, der seinen 13. GP-Sieg feierte, den ersten allerdings in der Königsklasse nach fünf Podestplätzen im vergangenen Jahr. Der 40-jährige Rossi hatte bis zur viertletzten Runde geführt, verpasste aber wegen eines Fehlers seinen 116. Triumph. Letztmals gewann Rossi im Juni 2017 in Assen.

    Bester KTM-Vertreter war Pol Espargaro als Achter, Johann Zarco wurde 13. In der Gesamtwertung übernahm Andrea Dovizioso mit Rang vier die Führung mit 54 Punkten, gefolgt von Rossi (51), Rins (49) und Marquez (45).

    Lüthi-Triumph in Moto2

    In der Moto2 setzte sich der Schweizer Tom Lüthi vor seinem Kalex-Teamkollegen und Pole-Mann Marcel Schrötter aus Deutschland durch. Für den 32-jährigen Emmentaler war es der erste Triumph seit September 2017. Platz drei ging an Jorge Navarro (ESP/Speed Up). Weil WM-Leader Lorenzo Baldassarri (Kalex) schon in der ersten Runde stürzte, blieb der Italiener nach seinen zwei Siegen in Katar und Argentinien auf 50 Punkten sitzen, Schrötter (47) und Lüthi (45) machten viel Boden gut. In der Moto3 gewann der Spanier Aron Canet auf KTM. (APA, 14.4.2019)

    Motorrad-WM – Grand Prix von Amerika in Austin:

    MotoGP (20 Runden a 5,513 km/110,3 km): 1. Alex Rins (ESP) Suzuki 41:45,499 Minuten – 2. Valentino Rossi (ITA) Yamaha 0,462 Sekunden zurück – 3. Jack Miller (AUS) Ducati 8,454 – 4. Andrea Dovizioso (ITA) Ducati 9,420 – 5. Franco Morbidelli (ITA) Yamaha 18,021 – 6. Danilo Petrucci (ITA) Ducati 21,476. Weiter: 8. Pol Espargaro (ESP) KTM 29,743 – 13. Johann Zarco (FRA) KTM 42,458 – 14. Miguel Oliveira (POR) KTM 44,272 – 18. Hafizh Syahrin (MAL) KTM 1:07.683

    Ausgeschieden u.a.: Marc Marquez (ESP) Honda (Sturz), Jorge Lorenzo (ESP) Honda (technischer Defekt)

    WM-Stand nach 3 von 19 Rennen: 1. Dovizioso 54 Punkte – 2 Rossi 51 – 3. Rins 49 – 4. Marquez 45 – 5. Petrucci 30 – 6. Miller 29. Weiter: 9. Espargaro 18

    Moto2 (18 Runden a 5,513 km/99,234 km): 1. Thomas Lüthi (SUI) Kalex 39:11,508 Minuten – 2. Marcel Schrötter (GER) Kalex +2,532 Sekunden – 3. Jorge Navarro (ESP) Speed Up 3,836 – 4. Mattia Pasini (ITA) Kalex 4,757 – 5. Alex Marquez (ESP) Kalex 7,741 – 6. Luca Marini (ITA) Kalex 8,031

    WM-Stand nach 3 von 19 Rennen: 1. Lorenzo Baldassarri (ITA) Kalex 50 Punkte – 2. Schrötter 47 – 3. Lüthi 45 – 4. Remy Gardner (AUS) Kalex 38 – 5. A. Marquez 36 – 6. Marini 27

    Moto3 (17 Runden a 5,513 km/93,721 km): 1. Aron Canet (ESP) KTM 39:06,761 Minuten – 2. Jaume Masia (ESP) KTM 0,909 Sekunden zurück – 3. Andrea Migno (ITA) KTM 1,077 – 4. Gabriel Rodrigo (ARG) Honda 1,104 – 5. Niccolo Antonelli (ITA) Honda 1,187 – 6. Tony Arbolino (ITA) Honda 1,322

    WM-Stand nach 3 von 19 Rennen: 1. Masia 45 Punkte – 2. Canet 45 – 3. Lorenzo dalla Porta (ITA) Honda 32 – 4. Antonelli 32 – 5. Kaito Toba (JPN) Honda 31 – 6. Arbolino 26

    • Ein neues Siegergesicht in der MotoGP.
      foto: ap/eric gay

      Ein neues Siegergesicht in der MotoGP.

    Share if you care.