IS-Vizechef bei Luftangriff im somalischen Puntland getötet

    14. April 2019, 20:57
    8 Postings

    Laut Experten befinden sich circa 150 bis 200 IS-Kämpfer in Somalia

    Mogadischu – In Somalia ist den Sicherheitskräften nach eigenen Angaben ein wichtiger Schlag gegen die radikalislamische IS-Miliz gelungen. Bei einem Luftangriff sei der stellvertretende Chef der IS-Gruppe in der halbautonomen Region Puntland am Sonntag getötet worden, sagte der für die Sicherheit des Gebiets zuständige Minister Abdisamad Mohamed Galan der Nachrichtenagentur Reuters.

    Es handle sich um Abdihakim Dhuqub. Bevor er sich dem IS anschloss, hatte er nach UN-Angaben dabei geholfen, eine ideologische Vorläufer-Zelle der islamistischen Al-Shabaab-Miliz zu gründen. Al-Shabaab kämpft seit über einem Jahrzehnt gegen die Regierung Somalias. Der IS verfügt dagegen nach Experteneinschätzungen in dem ostafrikanischen Staat nur über eine vergleichsweise kleine Truppe von etwa 150 bis 200 Kämpfern. (APA, 14.4.2019)

    Share if you care.