Pleite bei SPAL verhindert vorzeitige Juventus-Titelfeier

13. April 2019, 17:00
24 Postings

B-Elf der "Alten Dame" verlor trotz Führungstor von Jungstar Kean

Ferrara – Juventus Turin hat eine vorzeitige Entscheidung in der italienischen Fußball-Meisterschaft verpasst und muss auf seinen achten Titelgewinn in Folge noch warten. Der Titelverteidiger unterlag am 32. Spieltag der Serie A überraschend 1:2 (1:0) bei SPAL Ferrara, ist bei noch sechs ausstehenden Spieltagen aber nur noch theoretisch von der Spitze zu verdrängen.

Sollte Verfolger SSC Neapel am Sonntag bei Chievo Verona nicht gewinnen, kann Juve seinen 35. Scudetto auf dem Sofa feiern. Trainer Massimiliano Allegri hatte eine B-Mannschaft auf den Rasen geschickt, Cristiano Ronaldo stand nicht im Kader.

Kean mit dem Führungstor

Drei Tage nach dem 1:1 im Viertelfinal-Hinspiel der Champions League bei Ajax Amsterdam brachte Italiens 19 Jahre alter Jungstar Moise Kean (30.) die Gäste im Stadio Paolo Mazza planmäßig in Führung. Kevin Bonifazi (49.) und Sergio Floccari (74.) waren dann nach der Pause für den Außenseiter erfolgreich, der zuletzt bereits durch Siege gegen die Stadtrivalen AS (2:1) und Lazio Rom (1:0) für Furore gesorgt hatte und einen weiteren großen Schritt Richtung Klassenerhalt machte.

Für SPAL, das vorerst auf den 13. Rang vorstieß, war es der erst zweite Sieg gegen Juve überhaupt. Die Premiere hatte es im Februar 1957 gegeben. Juve empfängt am Dienstag vor eigenem Publikum Ajax zum Viertelfinal-Rückspiel in der Königsklasse. (sid, 13.4.2019)

  • Sergio Floccari hat sich über sein Tor zum 2:1 gefreut, die Fans der Gastgeber taten es ihm gleich.
    foto: apa/afp/isabella bonotto

    Sergio Floccari hat sich über sein Tor zum 2:1 gefreut, die Fans der Gastgeber taten es ihm gleich.

Share if you care.