Currents: Google+ lebt für Unternehmen weiter

    11. April 2019, 17:03
    13 Postings

    Als internes soziales Netzwerk für G-Suite-Kunden – Name feiert Wiederauferstehung

    Es ist noch keine zwei Wochen her, da hat Google sein soziales Netzwerk Google+ abgedreht. Oder um genau zu sein: Für Privatnutzer abgedreht, wie das Unternehmen von Anfang an betonte. Was damit gemeint war, verdeutlicht der Softwarehersteller nun.

    G Suite

    Unter dem Namen Currents hat Google einen direkten Nachfolger für Google+ präsentiert, der allerdings eine entscheidende Einschränkung hat. Er ist lediglich für den Unternehmenseinsatz gedacht. Currents soll also G Suite-Kunden als firmeninternes soziales Netzwerk zur Verfügung stehen, wo sich die Mitarbeiter dann etwa in Communitys zu einzelnen Themen unterhalten können.

    Zu diesem Zweck hat Google das Interface überarbeitet und vereinfacht. Außerdem kommen neue Funktionen hinzu, wie die Möglichkeit, Postings von hochrangigen Mitarbeitern größere Prominenz zukommenzulassen, damit sie auch von wirklich allen gesehen werden. Derzeit versteht sich Currents noch als Beta, was auch heißt, dass G Suite-Kunden eine Teilnahme explizit beantragen müssen.

    Vorgeschichte

    Es ist übrigens nicht das erste Mal, dass Google den Namen Currents verwendet. So hatte dereinst auch eine Nachrichten- und Zeitschriften-App geheißen, die ein Vorläufer für Google Play Newsstand war, das wiederum das aktuelle Google News aufgegangen ist. (apo, 11.4.2019)

    • Currents ist das neue Google+.
      grafik: google

      Currents ist das neue Google+.

    Share if you care.