Neuer Umweltminister komplettiert reine Männerregierung in Litauen

    9. April 2019, 20:11
    107 Postings

    Im Zuge einer Kabinettsumbildung hatte Regierungschef Skvernelis Ende 2018 die bisherigen weiblichen Ressortchefs entlassen

    Vilnius – Mit der Angelobung des neuen Umweltministers Kestutis Mazeika hat der Baltik-Staat Litauen offiziell eine rein männliche Regierung. Der 36-jährige Abgeordnete des regierenden Bundes der Bauern und Grünen legte am Dienstag im Parlament in Vilnius den Amtseid ab und übernahm damit den zuletzt vakanten Posten in der nunmehr patriarchalen Führung.

    Ob sich die Frau in der zweiten Reihe zufällig ins Foto anlässlich der Feierlichkeiten zum Nato-Geburtstag schlich, ist unklar. Klar ist, dass sie derzeit bestimmt keinen Regierungsposten inne hat.

    Im Zuge einer Kabinettsumbildung hatte Regierungschef Saulius Skvernelis Ende 2018 den bisherigen Ressortchef zusammen mit den beiden Ministerinnen für Kultur und für Bildung entlassen; ihre Ämter wurden wenig später mit männlichen Nachfolgern besetzt. Seitdem ist die Regierung des baltischen EU- und Nato-Landes eine Männerriege. (APA, red, 9.4.2019)

    • Artikelbild
      foto: apa/afp/petras malukas
    Share if you care.