Ansuchen auf Abriss alter Kliniken eingereicht

    8. April 2019, 17:49
    60 Postings

    Neues Forschungszentrum am Wiener AKH-Gelände geplant – Für Abriss und Neubau sind 100 Millionen Euro vorgesehen

    Wien – Das Ansuchen auf Abbruch der beiden Bauten wurde Anfang April eingereicht, wenige Tage, nachdem DER STANDARD erstmals berichtet hatte, dass am Gelände des Wiener Allgemeinen Krankenhauses (AKH) zwei historische Kliniken davon bedroht sind, abgerissen zu werden.

    Denkmalschützer protestieren dagegen, handelt es sich doch um über 100 Jahre alte Gebäude, die I. Medizinische Klinik und die ehemalige Kinderklinik, nach den Entwürfen des Ringstraßenarchitekten Emil von Förster. Kritisiert wird außerdem, dass die Gebäude absichtlich nicht gepflegt und instand gehalten worden seien.

    Details zur weiteren Nutzung des Geländes gab Markus Müller, Rektor der Medizinischen Universität Wien, nun via wien.orf.at bekannt. So sei ein neues Forschungsgebäude im Bereich Molekularbiologie in Planung, das in den alten Gemäuern nicht umsetzbar sei. Von seiten des AKH wird europaweit nach einem Generalplaner gesucht. Diese Suche soll laut Siegfried Gierlinger, Technischer Direktor des AKH, bis Herbst abgeschlossen sein. 2024/2025 sollen das neue Forschungszentrum bezogen und in Betrieb genommen werden. Für Abriss und Neubau sind 100 Millionen Euro vorgesehen.

    Elchtest für Stadt Wien

    Die MA 19 prüft nun das Ansuchen auf Abbruch der Gebäude. Seit Juli 2018 ist eine Novelle in Kraft, wonach Gebäude, die vor 1945 errichtet wurden, nur nach Genehmigung abgebrochen werden dürfen. Die rot-grüne Stadtregierung will damit das historische Wien vor dem Verfall schützen. "Die Entscheidung im Falle der AKH-Kliniken wird der Elchtest in Sachen Umgang mit historischen Gebäuden", sagt Markus Landerer von der Initiative Denkmalschutz. Er sieht die Stadt in der Pflicht, für den Erhalt einzutreten, selbst wenn das Interesse des AKH ein anderes ist. Fällt der Bescheid positiv aus, so liege der Beweis vor, dass Gesetze "für die Stadt offenbar nicht gelten". (rwh, 8.4.2019)

    • Die Stadt soll alte Kliniken auf dem Areal des AKH mutwillig verfallen lassen. Dabei hatte sich Rot-Grün vorgenommen, historische Gebäude besonders zu schützen.
      foto: georg scherer

      Die Stadt soll alte Kliniken auf dem Areal des AKH mutwillig verfallen lassen. Dabei hatte sich Rot-Grün vorgenommen, historische Gebäude besonders zu schützen.

    Share if you care.