Kampfansage an Apple: Amazon arbeitet an eigenen Airpods

    5. April 2019, 11:36
    31 Postings

    Sollen hohe Audioqualität bieten, Sprach- und Gestensteuerung beherrschen und noch heuer auf den Markt kommen

    E-Commerce-Riese Amazon arbeitet offenbar an neuer Hardware. Nach Tablets, smarten Lautsprechern, diversen Zubehörartikeln und den zuletzt aufgefrischten Kindle-E-Readern scheint der Konzern von Jeff Bezos sich nun auch in einem anderen Segment mit Apple anlegen zu wollen. Laut einem Bericht von Bloomberg befindet sich eine Airpods-Alternative in Entwicklung.

    Konkret handelt es sich um drahtlose Kopfhörer, die miteinander nicht mit einem Kabel verbunden sind. Sie ermöglichen die Steuerung von Musikwiedergabe und anderen Funktionen per Berührung, als auch per Spracheingabe. Und freilich lassen sie sich auch für Kommandos an Amazons Sprachassistentin Alexa nutzen. Ob man mit ihnen auch Siri oder den Google Assistant befehligen kann, ist unklar.

    Kein Wireless Charging, bessere Soundqualität

    Wie die Airpods sollen auch Amazons Ohrhörer in einer eigenen Ladehülle auf den Markt kommen. Dieses verfügt über einen USB-Anschluss zum Aufladen, Wireless Charging scheint nicht am Plan zu stehen. Hinsichtlich der Farbgebung dürfte Amazon auf Schwarz und Grau setzen. In Sachen Audioqualität haben sich die Forscher das Ziel gesetzt, die Airpods auszustechen, sagen Insider.

    Über den Preis gibt es keine konkreten Informationen. Bei Hardware verfolgt Amazon aber üblicherweise die Strategie, vergleichsweise günstige Angebote zu legen, da die Produkte Nutzer in das Ökosystem des Anbieters locken sollen. Die "Fire"-Tablets etwa kommen mit einer eigenen Android-Adaption und Amazons eigenem Appstore. Die Kindle-Reader haben direkten Zugriff auf Amazons Angebot an elektronischen Büchern.

    Revierkampf mit Alexa

    Mit eigenen Drahtloskopfhörern dürfte es Amazon auch darum gehen, Alexa im mobilen Bereich besser zu verankern. Während man im Smart Home-Segment mit den eigenen Echo-Lautsprechern gut vertreten ist, dominieren auf Handys Apples Siri und der Google Assistant. Amazon hatte einst versucht, sich auch am Smartphonemarkt zu etablieren, legte 2014 mit dem Fire Phone allerdings einen teuren Bauchfleck hin.

    Ein genauer Starttermin für Amazons Airpods-Alternative ist noch nicht durchgesickert. Kolportiert wird allerdings die zweite Hälfte des laufenden Jahres. (red, 05.04.2019)

    • Apples Airpods sollen heuer Konkurrenz aus dem Hause Amazon bekommen.
      foto: reuters

      Apples Airpods sollen heuer Konkurrenz aus dem Hause Amazon bekommen.

    Share if you care.