Rechtspopulisten-Allianz: FPÖ nicht bei Salvini-Pressekonferenz

    4. April 2019, 11:05
    14 Postings

    FPÖ: "Werden aber selbstverständlich Teil dieser Allianz sein"

    Rom/Mailand/Wien – Die FPÖ wird zur Präsentation der europäischen Rechtspopulisten-Allianz am Montag in Mailand keine Vertreter entsenden. "Es war nie terminlich geplant, dass wir an dieser Pressekonferenz teilnehmen", sagte ein FPÖ-Sprecher am Donnerstag zur APA. "Aber wir werden selbstverständlich Teil dieser Allianz sein."

    Die Teilnahme der FPÖ an der Allianz hatte bereits Parteichef und Vizekanzler Heinz-Christian Strache am Vortag bestätigt. Zu der Pressekonferenz hat Italiens Innenminister Matteo Salvini von der rechten Lega geladen, dabei sollen die Ergebnisse der Gespräche vieler Parteien vorgestellt werden, sagte Strache am Mittwoch.

    Aus drei mach eins

    Der Plan der rechtsgerichteten Parteien ist es, nach der EU-Wahl am 26. Mai aus den derzeit drei EU-kritischen Fraktionen im Europaparlament eine gemeinsame zu schaffen. FPÖ-Spitzenkandidat Harald Vilimsky hatte ja bereits mehrfach erklärt, Ziel sei es, mit dieser neuen Fraktion nach der Wahl zweitstärkste Kraft im EU-Parlament zu werden. (APA, 4.4.2019)

    • Immer noch dicke, aber diesmal ohne Foto: Bei der Präsentation seiner Rechtspopulisten-Allianz muss Italiens Innenminister Matteo Salvini ohne FPÖ-Chef Heinz-Christian Strache auskommen.
      foto: ap / ronald zak

      Immer noch dicke, aber diesmal ohne Foto: Bei der Präsentation seiner Rechtspopulisten-Allianz muss Italiens Innenminister Matteo Salvini ohne FPÖ-Chef Heinz-Christian Strache auskommen.

    Share if you care.