Epic Games will trotz Protesten weiterhin voll auf Exklusivtitel setzen

    4. April 2019, 10:17
    96 Postings

    Rückzieher zu bisheriger Ankündigung – "Borderlands 3" exklusiv im Epic Games Store

    Epic Games will weiterhin auf Exklusivdeals setzen. Eigentlich hatte man dieser Praxis nach großer Aufregung rund um Metro: Exodus abgeschworen, nun hat man es sich offenbar doch anders überlegt. Mit Anno 1800 wird nämlich das nächste Spiel zeitexklusiv im Epic Games Store angeboten. Erst ein Jahr später soll es auf Steam landen, Vorbesteller sollen das Game allerdings über die Valve-Plattform erhalten.

    Weiterhin Exklusivdeals mit gewillten Entwicklern

    Epic Games-CEO Tim Sweeney hat nun auf Twitter klargestellt, dass man seit der Games Developers Conference (GDC) viel rund um dieses Thema diskutiert habe. Man sei nun zu der Erkenntnis gekommen, dass man weiterhin auf Exklusivdeals mit "gewillten Publishern und Entwicklern" setzen werde, auch wenn diese zuvor andere Pläne oder Ankündigungen auf Steam hatten.

    "Borderlands 3" ist neuester Exklusivtitel

    Somit kann auch in Zukunft damit gerechnet werden, dass Spiele von der Valve-Plattform kurzfristig verschwinden werden und dann exklusiv im Epic Games Store auftauchen. Bei Borderlands 3 ist es etwa so, dass der Loot-Shooter sechs Monate nur bei dem Fortnite-Hersteller zu kaufen ist. Erst im April 2020 gibt es das Game dann auch auf Steam.

    PC-Gaming-Community kein Fan vom Steam-Kontrahenten

    In der PC-Gaming-Community wird das Vorgehen von Epic Games kritisch gesehen. Die niedrigeren Konditionen für Spielehersteller kommen nämlich nicht beim Endkunden an. Auch hinsichtlich der Funktionen bietet Valves Steam aktuell deutlich mehr. Kritisch wird zuletzt gesehen, dass mit Tencent ein chinesischer Konzern 40 Prozent an Epic Games hält. (red, 4.4.2019)

    • Epic Games will weiterhin exklusiv Spiele anbieten.
      foto: epic games

      Epic Games will weiterhin exklusiv Spiele anbieten.

    Share if you care.