Thiem reist ohne Bresnik zu French Open

    3. April 2019, 11:15
    130 Postings

    "Eine Ehe ohne Spannungen wäre tot", sagt Bresnik. "Ich kann nicht alles abdecken, will nicht mehr dauernd mitreisen"

    Seit 16 Jahren bilden Dominic Thiem und Trainer Günter Bresnik ein Team. Nun dürfte Bresnik die Zusammenarbeit aber zurückschrauben. "Ich kann nicht alles abdecken, will nicht mehr dauernd mitreisen", sagt der 57-Jährige der "Krone". Bei den French Open wird Thiem von Nicolas Massu betreut, Bresnik wird nicht anwesend sein.

    Gewitterwolken sieht Bresnik nicht aufziehen. "Spannungen gibt es auch in jeder Ehe", sagte Thiem. Sein Coach ergänzt: "Eine Ehe ohne Spannungen wäre tot." Für Dominic sei es besser, wenn er bei Turnieren abends von Leuten umgeben sei, mit denen es etwas lockerer zugeht. "Wenn sich da dauernd eine Person auf dem Prüfstand glaubt und der andere der Oberlehrer ist, ist das nicht förderlich."

    Mit dem Chilenen Massu dürfte die Zusammenarbeit bis dato gut funktionieren. "Er vermittelt Spielfreude und gute Laune. Da geht es um den Wohlfühlfaktor. Sonst kann Dominic keine optimale Leistung abrufen", sag Bresnik. (red, 3.4.2019)

    • Dominic Thiem wird den Höhepunkt der Sandplatzsaison ohne Günter Bresnik bestreiten.
      foto: apa/herbert pfarrhofer

      Dominic Thiem wird den Höhepunkt der Sandplatzsaison ohne Günter Bresnik bestreiten.

    Share if you care.