Cervantes-Preisträger Sánchez Ferlosio gestorben

    1. April 2019, 19:47
    posten

    Spanischer Romancier, Essayist, Poet und Zeitungskolumnist wurde mit dem Nadal-Literaturpreis ausgezeichnet – 2004 erhielt er Cervantes-Preis

    Madrid – Der mehrfach ausgezeichnete spanische Schriftsteller Rafael Sánchez Ferlosio ist tot. Der Romancier, Essayist, Poet und Zeitungskolumnist starb am Montag im Alter von 91 Jahren in Madrid, wie Familienangehörige mitteilten.

    Für seinen zweiten Roman, "El Jarama", der 1960 auf Deutsch unter dem Titel "Am Jarama" erschien, erhielt Sánchez Ferlosio 1955 den angesehenen Nadal-Literaturpreis. Neben vielen anderen Auszeichnungen bekam er 2004 auch den Cervantes-Preis, die wichtigste lierarische Auszeichnung in der spanisch sprechenden Welt.

    Ministerpräsident Pedro Sánchez schrieb am Montag auf Twitter: "Wir verlieren einen unserer besten Autoren". Sánchez Ferlosio sei nicht nur ein Top-Schriftsteller gewesen, sondern auch "ein freier Geist, der uns mit seinem kritischen Denken, mit seiner Fähigkeit, alles in Frage zu stellen, Licht gebracht hat."

    Sánchez Ferlosio kam am 4. Dezember 1927 als Sohn des spanischen Autors Rafael Sánchez Mazas und der Italienerin Liliana Ferlosio zur Welt. Sein Vater war damals Italien-Korrespondent der spanischen Zeitung "ABC". Zwischen 1953 und 1970 war er mit der spanischen Schriftstellerin Carmen Martin Gaite (1925-2000) verheiratet. (APA/dpa, 1. 4. 2019)

    • Artikelbild
      foto: apa/afp/stringer
    Share if you care.