Belgrader Presseagentur Beta mit Drohungen konfrontiert

    29. März 2019, 10:48
    posten

    Mit Brandanschlag auf Redaktionsräume angedroht

    Belgrad – Die Belgrader private Nachrichtenagentur Beta ist mit Drohungen konfrontiert, die im Zusammenhang mit ihrer Berichterstattung über die Oppositionsproteste stehen dürften. "Kommt es am Samstag zu Unruhen (bei Oppositionsprotest, Anm.), wird Beta, wie es mir scheint, brennen", stand in einer SMS, die der Chefredakteur der Presseagentur Dragan Janjic am Donnerstagnachmittag erhielt.

    Man habe die Nachricht als ernste Drohung eines möglichen Brandanschlags aufgefasst und die Polizei informiert, erklärte Janjic laut Medienberichten. Die Presseagentur hat nach seinen Angaben auch zuvor Drohungen erhalten, die aber bisher nie so konkret gewesen seien.

    Beta wurde 1994 von einer Gruppe früherer Redakteure der staatlichen Presseagentur Tanjug gebildet.

    Drohungen und Kritik im Zusammenhang mit der Berichterstattung über die seit Anfang Dezember anhaltenden Oppositionsproteste ist auch der regionale TV-Sender N1 ausgesetzt. (APA, 29.3.2019)

    Share if you care.