iOS 12.2 bringt Airplay-Steuerung und Airpods 2-Support

    26. März 2019, 18:51
    8 Postings

    Neue Version veröffentlicht – beseitigt auch 50 Sicherheitslücken

    Apple hat die finale Version 12.2 seines iOS-Betriebssystems zum Download freigegeben. Nutzer von iPhones, iPads und iPods sollten die Aktualisierung bereits einspielen können oder bald eine entsprechende Mitteilung erhalten.

    Zu den offenkundigsten Änderungen zählt die Integration von Airplay-Steuerfunktionen in das Kontrollzentrum. Tablet und Handy lassen sich damit als Fernbedienung für Fernseher verwenden. Künftig kann man zudem auch am Handy Audio- und Videoinhalte abspielen, ohne das Airplay dabei unterbrochen wird. Auch neu angekündigte Hardware wird mit dem Update unterstützt, nämlich die jüngst vorgestellte, zweite Airpods-Generation.

    Neue Animojis und "Intelligent Tracking Prevention"

    Ebenfalls dabei sind vier neue Animojis der tierischen Sorte (Eule, Giraffe, Eber, Hai). Apple Pay bekommt die Möglichkeit, Überweisungen von einer Debit-Karte auf das Bankkonto vorzunehmen, zudem wurde die Transaktionsübersicht verbessert. Bildschirmzeit bekommt wiederum granulare Einstellungen, sodass sich die Verwendungslimits für das Handy nun pro Wochentag konfigurieren lassen.

    Der Browser Safari kann sich nach automatischer Passwortbefüllung nun auch direkt bei einer Website einloggen und warnt nun deutlich, wenn eine Seite kein HTTPS anbietet. Die problematische und als unsicher geltende "Do Not Track"-Funktion wird durch eine neue "Intelligent Tracking Prevention" ersetzt.

    Auch allerlei Sicherheitsmankos wurden behoben. Insgesamt wurden über 50 Lücken, darunter auch solche schwererer Natur, gestopft. (red, 26.03.2019)

    Links

    Apple

    • iOS 12.2 ist da.
      foto: reuters

      iOS 12.2 ist da.

    Share if you care.