Bildungsinitiative Teach for Austria künftig auch im Kindergarten

    26. März 2019, 13:02
    7 Postings

    Ausweitung auf Elementarbereich – Im Herbst Start mit zwölf Pädagogen in Wien

    Wien – Die Bildungsinitiative Teach for Austria wird auf den Kindergartenbereich ausgeweitet. Ab Herbst sollen zunächst zwölf Quereinsteiger in sechs bis acht Kindergärten in Wien eingesetzt werden. Gesucht werden "Akademiker aller Fachrichtungen, die Verantwortung im Bildungssystem übernehmen wollen", hieß es am Dienstag vor Journalisten.

    In den vergangenen sieben Jahren haben rund 250 Akademiker im Rahmen von Teach for Austria an mehr als 70 Neuen Mittelschulen (NMS) und polytechnischen Schulen in vier Bundesländern unterrichtet. Prinzip des Programms: Die Organisation wählt Hochschulabsolventen aus, die sich abseits eines Lehramtsstudiums für eine pädagogische Tätigkeit interessieren, und begleitet sie im Rahmen eines Leadership-Programms. Angestellt werden sie über Sonderverträge.

    Neues Ausbildungsprogramm

    Dieses Prinzip soll nun auf den Kindergartenbereich übertragen werden. Mit Unterstützung der Kahane Foundation wird ein Ausbildungsprogramm speziell für den Kindergarten aufgebaut: Nach erfolgreicher Bewerbung absolvieren die Teilnehmer einen fünfwöchigen Onlinekurs sowie eine sechswöchige Sommerakademie. Anschließend arbeiten sie in Kindergärten, nehmen an einem Leadership-Programm teil und sollen innerhalb von zwei Jahren eine Gruppe eigenverantwortlich führen können.

    Die konkrete Ausbildung der Fellows werde sich natürlich unterscheiden, betonte Programmleiterin Karin Benoni. "Man kann nicht das Programm für Zehn- bis 14-Jährige nehmen und über die Drei- bis Sechsjährigen drüberstülpen." Gesucht würden Kandidaten mit "Hands-on-Mentalität und Durchhaltevermögen, die kommunikationsstark sind, Beziehungen aufbauen und mit jungen Kindern arbeiten können". Der Schwerpunkt der Ausbildungsangebote von Teach for Austria wird dabei auf der Förderung der Sprachkompetenz und der Elternarbeit liegen.

    Eingesetzt werden sollen die Teach-for-Austria-Kindergartenpädagogen zunächst an sechs bis acht Standorten in einem oder zwei Wiener Bezirken. Zielgruppe sind drei- bis sechsjährige Kinder aus sozioökonomisch schwachen Familien – ihnen soll so ein guter Start in die Schule gelingen. Beschäftigt werden die Interessenten durch Sonderverträge mit einem Gehalt zwischen jenem einer Assistenz- und einer pädagogischen Kraft – "näher bei der Pädagogin".

    Gehalt zahlt der Kindergartenträger

    Teach for Austria finanziert dabei die Rekrutierung und Auswahl der Kandidaten und begleitet sie über zwei Jahre hinweg. Das Gehalt wird vom jeweiligen Kindergartenträger bezahlt – welche das sein werden, ist noch nicht klar.

    Die Motivation für Hochschulabsolventen für eine Bewerbung bei Teach for Austria schilderte Benoni so: "Viele wollen weg von Tabellen, Excel und Laptop hin zu etwas, wo man das Gefühl hat, man kann etwas bewegen. Da hat der elementarpädagogische Bereich viel Potenzial. Das Beitragenkönnen spricht die Leute an – das war im Schulbereich so, das wird auch im Kindergarten so sein." Langfristig will die Initiative auch im Volksschulbereich tätig werden. (APA, 26.3.2019)

    Link:

    Bewerbungen für das Kindergarten-Programm sind bis Mitte Mai unter diesem Link möglich

    Share if you care.