Geschlecht bei neuen Rassen nicht auswählbar: "Final Fantasy 14"-Spieler protestieren

    26. März 2019, 10:30
    53 Postings

    Neue Erweiterung bringt zwei neue Rassen, bei denen das Geschlecht nicht wählbar ist

    Das MMORPG Final Fantasy 14 bekommt mit der Shadowbringer-Erweiterung zwei neue Rassen. Spieler des Games sind darüber allerdings nicht glücklich, weil beide einem fixen Geschlecht zugeordnet sind. Eine freie Auswahl ist nicht möglich. Bei den neuen Rassen handelt es sich um "Viera", die im Grunde Frauen mit Hasenohren sind und "Hrothgar", Katzen-Männer mit Hörnern.

    foto: square enix

    Fehler wiederholt

    Die Ankündigung wurde im offiziellen Subreddit des Games nicht positiv aufgenommen. Viele Spieler kritisierten die Entscheidung und klagten darüber, dass bereits 2013 ein ähnlicher Fehler begangen wurde. Damals wurde mit "Miqo'te" nämlich eine Rasse vorgestellt, die anfangs nur weiblich war. Spieler ärgerten sich über die Entscheidung und Square Enix fügten einen männlichen Ableger hinzu.

    final fantasy xiv

    Differenzen mit Story

    Zudem gibt es zwischen der Design-Entscheidung und der Geschichte von Final Fantasy offenbar Differenzen. So soll es sehr wohl männliche "Viera" und weibliche "Hrothgar" in dem Universum geben – wieso Square Enix die Story ignoriert, stößt bei Nutzern des MMORPGs auf weiteres Unverständnis. Allerdings dürfte es durchaus möglich sein, dass die Spieleschmiede noch reagiert und wie auch schon 2013 nachbessert. (red, 26.3.2019)

    • Bei den "Viera" ist das Geschlecht nicht auswählbar.
      foto: square enix

      Bei den "Viera" ist das Geschlecht nicht auswählbar.

    Share if you care.