Huawei P30 kommt heute: Mehr Kameras, mehr Zoom

26. März 2019, 08:59
11 Postings

Das neue Flaggschiff soll bis zu vier Kameras und zehnfache Vergrößerung beherrschen

Heute (Dienstag, 26.3.) bringt Huawei ein neues Smartphone-Flaggschiff an den Start. Nachdem Tochterfirma Honor das Jahr mit dem View 20 eröffnet hat, ist nun Huawei selbst an der Reihe – und zwar mit dem P30.

Allerlei Infoschnippsel sind dabei schon im Vorfeld durchgesickert. Die nun folgenden Angaben gelten als weitgehend gesichert.

Vier Kameras, zehnfacher Zoom

Wie schon im Vorjahr splittet Huawei demnach die Serie in mehrere Modelle. Neben einem Budgetmodell namens P30 lite (in China als Nova 4e bezeichnet) sind dies das P30 und das P30 Pro. Preislich werden sich die Geräte wohl zwischen Honor und Huaweis eigener Mate-Serie einreihen. Das Spitzenmodell könnte an der 1.000er-Marke kratzen.

foto: twitter/onleaks/huawei
Dieses Rendering soll das reguläre P30 zeigen.

Der Fokus wird wohl auch bei den neuen P-Modellen wieder auf der Kamera liegen. Ein durchgesickertes Sujet beschreibt eine Quad-Kamera für das P30 Pro. Die vier Fotosensoren sollen bessere Bildqualität gewährleisten und für allerlei Zusatzfunktionen verwendet werden. Allen voran wird hier mit einem hybriden Zehnfach-Zoom geworben.

Zum Einsatz kommt dabei ein Periskop-System. Die Kamera wird jedenfalls auch ein Unterscheidungsmerkmal zum regulären P30, das "nur" fünffachen Zoom beherrscht und möglicherweise auch einen Kamerasensor weniger aufweisen wird.

parker walbeck

Einen ersten Eindruck der Kamerakapazitäten des P30 Pro dürfte ein Video des Filmemachers Parker Walbeck geben. Er hat den vorliegenden Clip, der unter anderem hohe Zoomfaktoren demonstriert, mit einem "noch unveröffentlichten Smartphone" aufgenommen. Nachdem Huawei schon in der Vergangenheit gerne Fotografen und Regisseure als Testimonial für seine Handys ins Rennen geschickt hat, ist anzunehmen, dass vom P30 Pro die Rede ist.

In-Display-Fingerabdruckscanner

Auch abseits der Kamera ist mit Änderungen zu rechnen. Beim Design gibt es zwar keine grundlegenden Adaptionen, allerdings wird wohl der Notch verkleinert. Beide P30-Varianten dürften zudem einen In-Display-Fingerabdruckscanner haben und ein OLED-Display mitbringen.

foto: winfuture/roland quandt/huawei
Ein durchgesickertes Rendering des P30 Pro.

Und das P30 wird wohl auch einen 3,5mm-Anschluss für Kopfhörer besitzen. Das Pro-Modell wahrscheinlich nicht. Auch bei den Vorjahresmodellen hat Huawei den Kopfhöreranschluss nur ins günstigere Modell verbaut.

Als technische Unterlage dürfte Huaweis eigener Kirin 980-Chip fungieren, dem je nach Modell im P30 und P30 Pro wohl mindestens sechs GB RAM zur Seite stehen. Die Kapazität des Akkus wird sich voraussichtlich bei rund 4.000 mAh bewegen.

Wie akkurat die Leaker bei Huaweis neuestem Smartphone waren, bleibt abzuwarten. In Bälde wird der Hersteller bei der Vorstellung Klarheit schaffen. Der STANDARD wird am Nachmittag bereits ein Hands-on liefern. (red, 26.03.2019)

Links

Huawei

Share if you care.