Kuzupudding: Köstlichkeit mit einer ganz besonderen Zutat

Blog23. März 2019, 12:00
67 Postings

Ein Rezept mit Kuzu, einer aus der Wurzel einer Kletterpflanze gewonnen Stärke

Heute möchte ich eine exotische Zutat vorstellen: Kuzu. Es handelt sich um die Stärke aus der Wurzel einer Kletterpflanze. In Asien wurde Kuzu seit jeher als Heilpflanze eingesetzt.

Kuzu kann als Bindemittel zur Eindickung von Suppen, Saucen und Süßigkeiten in der täglichen Ernährung verwendet wird. Es ist vollkommen geschmacksneutral. Man löst die kreideartigen Bröckchen in kaltem Wasser auf und erhitzt die Flüssigkeit dann vorsichtig.

Ich stelle Ihnen heute einen köstlichen Pudding vor. Kuzu ist eine teure Zutat. Genießen Sie den Pudding als Köstlichkeit und teilen Sie ihn auf kleine Portionen auf. Schmeckt besonders gut zum Frühstück.

foto: karin hackl

Zutaten (für 4 Portionen)

  • 250 ml Kokosmilch (oder Reis-, Hafer, Mandelmilch,...)
  • 2 EL Ahornsirup oder Agavendicksaft
  • Je ½ TL Zimt, Vanille und Kardamom
  • 1 Prise Salz
  • 25 g Kuzu in 50 ml Wasser aufgelöst

Eventuell zum Anrichten

  • 2 Bananen
  • Kokoschips

Zubereitung

Milch erhitzen und Ahornsirup hinzugeben. Gewürze hinzufügen und den aufgelösten Kuzu zugeben und einmal kurz aufkochen lassen. In kleine Schälchen oder Gläser abfüllen und kalt stellen. Kann gut mit Kakao oder Kokosraspel dekoriert werden. Hält im Kühlschrank zwei bis drei Tage. Warm und dickflüssig, direkt aus dem Topf, schmeckt er ebenfalls himmlisch.

Dazu passen Bratbananen. Zwei Bananen dazu der Länge nach halbieren und in einer beschichteten Pfanne anbraten bis der Fruchtzucker leicht zum Karamellisieren beginnt. Mit Kardamom und Kokoschips bestreuen. (Pascale Neuens, 23.3.2019)

Pascale Neuens ist Architektin und Foodbloggerin. Die leidenschaftliche Köchin litt plötzlich an Histamin-, Fruktose- und Laktoseintoleranz. Die extrem eingeschränkte Lebensmittelauswahl gab ihrer Kochkreativität einen Schub, und mithilfe ihrer Ausbildung zur TCM-Ernährungsberaterin fand sie eine für sich neue, gut verträgliche Ernährungsweise. Der Blog neuensausderkueche.com bietet neben bunten und saisonalen Rezepten zum "Fitessen" Einblick in die Wirkungsweise der Lebensmittel nach TCM und ist auf Facebook, Pinterest und Instagram vertreten.

Share if you care.