ÖFB-U21 holt Remis gegen Italien

    21. März 2019, 21:08
    9 Postings

    0:0 beim Vorbereitungsstart gegen EM-Gastgeber trotz zahlreicher Chancen

    Triest – Mit einer durchaus guten Vorstellung ist Österreichs U21-Fußball-Auswahl am Donnerstag in die Aufwärmphase für die EM (16.–30. Juni) gestartet. In Triest gab es für das Team von Werner Gregoritsch gegen EM-Gastgeber Italien vor 3.500 Zuschauern ein 0:0.

    Österreich, das ohne mehrere A-Team-Akteure und verletzte Spieler auskommen musste, tat sich zu Beginn schwer, Goalie Alexander Schlager konnte sich aber schon in der 2. Minute bei einem Schuss von Federico Bonazzoli aus Kurzdistanz auszeichnen. Rot-Weiß-Rot fasste mit Fortdauer aber Tritt und fand nach einer guten halben Stunde die ersten Möglichkeiten vor: Erst erreichte Sandi Lovric eine Vorlage von Mathias Honsak knapp nicht (31.), dann verhinderte nur Italien-Goalie Emil Audero bei einem Schuss von Sascha Horvath Italiens Rückstand (34.).

    Chancen auf beiden Seiten

    Die Italiener kamen ihrerseits zu weiteren Chancen. Alessandro Murgia verpasste per Kopf das Tor (21.), nach dem Seitenwechsel war Schlager gegen Bonazzoli zur Stelle (46.). Österreich erwies sich als Gegner auf Augenhöhe, zwei weitere Mal trat Horvath gefährlich in Erscheinung (55., 64.). Im Finish hatte der eingewechselte Patrick Schmidt nach einem missglückten Abstoß der Italiener sogar den Matchball am Fuß, scheiterte aus Kurzdistanz an Audero.

    Teamchef Gregoritsch sprach von "Anfangsschwierigkeiten in den ersten 20 Minuten", freute sich aber über die Steigerung: "In der ersten Hälfte haben wir nicht schnell genug umgeschaltet, waren zu statisch, auch das Zweikampfverhalten hat nicht gepasst. Das haben wir in der Pause korrigiert und den Gegner dann früh attackiert und Chancen kreiert."

    Bereits am Montag (18.45 Uhr, live ORF Sport+) folgt der nächste Test, Gegner in Algeciras ist mit Spanien der U21-Vizeeuropameister von 2017. (APA, 21.3.2019)

    U21-Testspiel in Triest, Donnerstag

    Italien – Österreich 0:0

    Österreich: A. Schlager – Ingolitsch, Danso, Maresic, Ullmann – Ljubic (61. Kalajdzic), D. Ljubicic – Horvath (46. Kvasina), Lovric, Honsak (77. Friedl) – Grbic (61. Schmidt)

    Share if you care.