Im Test: Grissini

    Ansichtssache24. März 2019, 17:50
    27 Postings

    In Italien stehen die dünnen Stangen auf beinahe jedem Restauranttisch. Lässt sich doch vortrefflich Schinken darum wickeln oder Antipasti dazu naschen. Wir haben sie einfach pur getestet

    Bild 1 von 4
    foto: thomas korn

    Sesambestreut

    Der Lebensmitteldiskonter nennt seine Grissini Grissotti. Produziert werden sie maschinell in Italien, und sie sind mit Sesam bestreut. Das macht sie würziger zum Nur-so-Knabbern, als Begleiter für Antipasti ist der zusätzliche Geschmack nicht immer passend. Italienisch ist nur das Bild auf der Verpackung, ansonsten sind sie waschechte deutsche Brotstangen. Gutes Preis-Leistungs-Verhältnis.

    Grissotti Sesam, von Hofer, 200 g, 1,19 Euro

    3 von 6 Punkten

    weiter ›
    Share if you care.