Sopranistin Gruberová verlässt die Opernbühne

    20. März 2019, 08:41
    33 Postings

    Letzter Opernauftritt der Sängerin am 27. März

    München – Sopranistin Edita Gruberová beendet ihre Opernkarriere. Am 27. März werde sie zum letzten Mal in einem szenischen Stück auf der Bühne stehen, teilte die Bayerische Staatsoper in München mit. Gruberova wird dort die Königin Elisabetta in Gaetano Donizettis Oper "Roberto Devereux" in der Inszenierung von Christof Loy geben. Danach werde sie nur noch bei Konzerten singen und Meisterklassen halten.

    Primadonna assoluta

    Gruberová, die in Bratislava geboren wurde, hat in ihrer langen Karriere viele Opernrollen gesungen – auf vielen Bühnen weltweit und hat sich Beinamen wie "Königin der Koloratur" oder "slowakische Nachtigall" ersungen. Sie war die Königin der Nacht ebenso wie Lucrezia di Borgia oder Lucia di Lammermoor. Der Münchner Opernintendant würdigte die 72-Jährige als Primadonna assoluta und große Diva.

    Gruberová wurde 1946 geboren und hatte mit 21 Jahren ihr Debüt als Rosina im "Barbier von Sevilla" in Bratislava. Ihren ersten Auftritt an der Wiener Staatsoper hatte sie 1970 als Königin der Nacht in Mozarts "Zauberflöte". 1971 übersiedelte sie nach Wien. Sie war mit dem slowakischen Musiker Štefan Klimo (gestorben 1983) verheiratet und ist Mutter von zwei Töchtern. (APA, red, 20.3.2019)

    • "Die Gruberová" verlässt die Opernbühne mit 72 Jahren.
      foto: apa/dpa/kay nietfeld

      "Die Gruberová" verlässt die Opernbühne mit 72 Jahren.

    Share if you care.