Hundehalterin in Wien biss Polizistin

    19. März 2019, 05:54
    107 Postings

    Nicht der Hund biss bei einer Amtshandlung, sondern das Frauchen

    Wien – Bei einem Einsatz in Wien erlebten Beamte am vergangenen Sonntag vermutlich eher Unerwartetes: Am Nachmittag ging eine 52-jährige Österreicherin in der Vivariumstraße mit ihrem Hund spazieren. Weil dieser nicht angeleint war, wurde sie von Polizisten aufgefordert, sich auszuweisen. Dies verweigerte die Frau, vielmehr schlug sie auf die Beamten hin und biss eine Polizistin, als diese sie durchsuchte. Da die Beamtin Handschuhe trug, blieb sie unverletzt. Die 52-jährige wurde festgenommen. (APA, 19.3.2019)

    • Eine Polizistin blieb trotz des Bisses unverletzt.
      foto: apa/georg hochmuth

      Eine Polizistin blieb trotz des Bisses unverletzt.

    Share if you care.