Burgstaller, Wolf und Lienhart fallen für EM-Quali-Auftakt aus, Janko nachnominiert

    17. März 2019, 13:48
    69 Postings

    Teamchef Foda nominierte Janko, Wöber und Onisiwo nach

    Wien – Nach Philipp Lienhart haben auch Guido Burgstaller und Hannes Wolf für den Auftakt in der Fußball-EM-Qualifikation des ÖFB-Teams am Donnerstag gegen Polen sowie drei Tage später gegen Israel abgesagt. Dies gab der ÖFB am Sonntag bekannt. Für die Verletzten nominierte Teamchef Franco Foda Abwehrspieler Maximilian Wöber (FC Sevilla) und die Stürmer Karim Onisiwo (1. FSV Mainz 05) und Marc Janko nach.

    Der seit Längerem mit körperlichen Problemen kämpfende Burgstaller muss sich einer komplexen Zahn-Operation unterziehen. Der 19-jährige Wolf, der erstmals im ÖFB-Kader gestanden war, hat im Europa-League-Rückspiel gegen SSC Napoli eine Verletzung am rechten Sprunggelenk erlitten. Der 22-Jährige Lienhart vom SC Freiburg laboriert weiter an den Folgen einer Gehirnerschütterung, die er sich vergangene Woche im Ligaspiel gegen Hertha BSC Berlin (2:1) zugezogen hatte.

    Janko war von Teamchef Franco Foda bereits im vergangenen Jahr für die Oktober- und November-Länderspiele nachnominiert worden. In der ÖFB-Auswahl hält der mittlerweile 35-Jährige bei 68 Einsätzen und 28 Toren. Bei Lugano gelang dem Stürmer in dieser Liga-Saison in 128 Einsatzminuten, verteilt auf sieben Partien, noch kein Tor. In drei Cup-Partien erzielte er einen Treffer. (APA, 17.3.2019)

    Share if you care.