Vanek-Assist bei 4:5 – Arizona gewann 6:1

    15. März 2019, 10:53
    6 Postings

    Philadelphia unterlag Titelverteidiger Washington 2:5

    New York – Von den jeweils daheim angetretenen Österreicher-Clubs in der National Hockey League (NHL) haben am Donnerstag (MEZ) die Arizona Coyotes mit Michael Grabner einen 6:1-Sieg gegen die Anaheim Ducks gefeiert. Niederlagen gab es für die Philadelphia Flyers mit Michael Raffl durch ein 2:5 gegen die Washington Capitals und die Detroit Red Wings mit Thomas Vanek durch ein 4:5 gegen Tampa Bay Lightning.

    Von den drei rot-weiß-roten Beiträgen in der weltweit besten Eishockey-Liga steuerte nur Vanek einen Scorer-Punkt bei, und zwar in der 59. Minute den Assist zum Endstand. Wie Raffl gab der Steirer einen Torschuss ab, Grabner keinen. Die Flyers mussten den achten Erfolg von Titelverteidiger Washington in dessen vergangenen neun Matches zulassen, die Niederlage Detroits besorgte primär Nikita Kutscherow mit vier Scorer-Punkten.

    Bei den Coyotes verzeichnete Vinnie Hinostroza seinen ersten NHL-Hattrick, womit sein Team im Play-off-Rennen weiter an Boden gewann und derzeit auf einem Wildcard-Platz liegt. Arizona wartet seit 2012 und damit bereits sieben Jahre auf eine Play-off-Qualifikation. Für Philadelphia sieht es schlechter aus, fünf Punkte sind für das Weiterkommen aufzuholen. Detroit ist schon aus dem Rennen. (APA; 15.3.2019)

    Ergebnisse der National Hockey League (NHL) vom Donnerstag (Ortszeit):
    Detroit Red Wings (mit Vanek/1 Assist) – Tampa Bay Lightning 4:5
    Arizona Coyotes (mit Grabner) – Anaheim Ducks 6:1
    Philadelphia Flyers (mit Raffl) – Washington Capitals 2:5
    Buffalo Sabres – Pittsburgh Penguins 0:5
    New York Islanders – Montreal Canadiens 2:1
    Ottawa Senators – St. Louis Blues 2:0
    Minnesota Wild – Dallas Stars 1:4
    Winnipeg Jets – Boston Bruins 4:3
    Los Angeles Kings – Nashville Predators 1:3
    San Jose Sharks – Florida Panthers 2:4

    Share if you care.