Thermomix: Praktischer Küchenhelfer oder teures Spielzeug?

    User-Diskussion15. März 2019, 07:14
    868 Postings

    Schneiden, rühren, kochen: Ein Gerät macht alles. Hält der Thermomix, was er verspricht?

    Selten hat leidenschaftliche Köchinnen und Köche etwas mehr entzweit: der Thermomix. Mit zahlreichen Funktionen wie zerkleinern, mixen, kochen, dampfgaren und seit neuestem auch fermentieren und anbraten verspricht das Küchengerät schnelles und unkompliziertes Kochen. Vor allem die Zeitersparnis und die Angaben der genauen Kochschritte überzeugen die Thermomix-Anhänger. Gegner hingegen befürchten, dass man so kochen verlernt und keinen Bezug mehr zum Essen hat. Laien gelingt damit jede Zubereitung, und kreative Köpfe können auch mit dem Gerät noch Rezepte selbst kreieren, schreibt Poster "alexste":

    Poster "herstmi" fehlt die Vorstellungskraft, was man damit sinnvoll machen kann:

    Vor allem die doch recht hohen Anschaffungskosten von mehr als 1.000 Euro kritisieren die Thermomix-Verweigerer. Poster "Franz Weber74" sieht keinen Vorteil gegenüber Topf und Herd:

    Derzeit sind Thermomix-Käuferinnen und -Käufer des Modells TM5 verärgert, weil das Modell TM6 mit mehr Funktionen auf den Markt gekommen ist und diese Neuerung nicht rechtzeitig angekündigt wurde. Oder wie es User "Kräuterpfarrer Escobar" auf den Punkt bringt:

    Und womit kochen Sie?

    Wie häufig verwenden Sie den Thermomix? Was bereiten Sie hauptsächlich damit zu? Oder finden Sie dieses Gerät überflüssig? (haju, 15.3.2019)

    • Ein Gerät, das die Gemüter erhitzt: Der Thermomix wird entweder geliebt oder gehasst. Wie stehen Sie zu diesem Küchenhelfer?
      foto: vorwerk

      Ein Gerät, das die Gemüter erhitzt: Der Thermomix wird entweder geliebt oder gehasst. Wie stehen Sie zu diesem Küchenhelfer?

    Share if you care.