Kein gutes Geschäft: Hofer verkauft wieder iPhones

    13. März 2019, 11:52
    170 Postings

    Mit dem Angebot unterstützt der Lebensmittelhändler den Mobilfunker Hot

    Hofer verkauft wieder das iPhone von Apple ab. Seit Mittwoch ist das iPhone 6s mit 32 GB um 299 Euro zu haben. Mit dem Verkauf von iPhones ist der Lebensmitteldiskonter zu einem der größten Apple-Händler des Landes geworden. Offiziell wird Hofer allerdings nicht direkt von Apple beliefert, der Lebensmittelhändler muss bei Zwischenhändlern einkaufen. Die iPhones werden offen für alle Netze angeboten.

    Unterstützung für Hot

    Ein großes Geschäft macht Hofer damit nicht, aber er kann so seinem Mobilfunker Hot unter die Arme greifen – der dem Unternehmen gutes Geld in die Kassen spült. Branchenkenner gehen von einem hohen einstelligen Millionenbetrag aus, der jährlich in die Kassen von Hofer landet.

    Mittlerweile ist der Diskonter, hinter den etablierten Handynetzbetreibern A1, T-Mobile und "3" der viertgrößte heimische Anbieter. Dabei hat Hofer nur die Aufgabe, sich um das Marketing und den Vertrieb zu kümmern. Für den Rest, etwa die Technik, ist Ventocom, eine Firma des altgedienten Mobilfunkmanagers Michael Krammer, zuständig. (red, 13.3. 2019)

    Link

    Hofer

    • Artikelbild
      foto: sum
    Share if you care.