Chrome 73 bringt Dark Mode für Macs

    13. März 2019, 10:47
    4 Postings

    Neuerung soll künftig auch für Windows kommen – Data Saver unter Android klappt jetzt auch mit HTTPS-Seiten

    Mit Chrome 73 gibt es eine neue Version von Googles Browser, und die dürfte die Fans von dunklen User Interfaces erfreuen. Das Update führt einen Dark Mode ein, der sich an den entsprechenden Systemeinstellungen orientiert. Ist dieses Feature unter macOS aktiviert, hält sich nun also auch der Chrome an diese Vorgabe.

    Vergleiche

    Derzeit ist dieses Feature exklusiv für Apples Betriebssystem verfügbar, bei Google arbeitet man aber auch an einer Umsetzung für Windows, die wohl mit der kommenden Release folgen dürfte. Die grafische Umsetzung erinnert dabei stark an den Incognito-Modus des Browser, was natürlich dazu führt, dass es schwerer wird diese verschiedenen Betriebsarten zu unterscheiden. Aus diesem Grund kennzeichnet Google den Incognito Modus jetzt deutlicher, neben der Adresszeile wird neben einem kleinen Icon jetzt auch ein passender Schriftzug platziert.

    Zu den weiteren Neuerung von Chrome 73 gehört eine Reorganisation der Privacy-Einstellungen, die den Nutzern einen besseren Überblick bieten soll. Auch der Bild-in-Bild-Modus wurde erweitert, womit Seiten diesen künftig automatisch aktivieren können, wenn die Nutzer eine Seite verlassen, wo gerade ein Video abgespielt wird. Derzeit ist dieses Feature aber noch nicht von Haus aus aktiviert.

    Data Saver

    Die Android-Version von Chrome weist wie gewohnt noch eigenständige Neuerungen auf. Die wichtigste: Der Data-Saver-Modus des Browser, der für besonders schlechte Verbindungen gedacht ist, funktioniert nun auch mit HTTPS-Seiten. Hierfür wird aber nicht die verschlüsselte Verbindung der Nutzer aufgebrochen, der Ansatz von Google funktioniert simpler: Google erfährt lediglich die angesurfte URL und erzeugt dann eine optimierte Variante der betreffenden Seite, die an die Nutzer geliefert wird.

    grafik: google

    Auf diese Weise werden keinerlei persönliche Details wie Cookies oder Login-Informationen erfasst, wie das Unternehmen versichert. Das bedeutet natürlich auch, dass das System nicht mit personalisierten Webinhalten funktioniert, sondern nur mit öffentlich zugänglichen Inhalte klappt. Neu ist auch, dass bei via Data Saver optimierten Inhalten nun ein "Lite"-Logo in der Adresszeile auftaucht. Wie schon bisher bleibt der Data Saver optional, ist also nicht automatisch aktiviert.

    Zusätzlich zu all dem schließt die neue Version auch wieder eine Fülle an Sicherheitslücken, 60 Stück sind dieses Mal zusammengekommen.

    Download

    Chrome 73 steht ab sofort für Windows, Linux und macOS zum Download, bestehende Installationen werden automatisch aktualisiert. Die Android- und iOS-Versionen werden über den jeweiligen App Store ausgeliefert, wobei hier die Nutzer in Wellen mit der neuen Version beliefert werden, was heißt, dass nicht alle sie umgehend erhalten. (apo, 13.3.2019)

    • Der neue Dark Mode für Chrome.
      grafik: google

      Der neue Dark Mode für Chrome.

    Share if you care.