Kraft in Oslo Zweiter, Gesamtweltcup an Kobayashi

    10. März 2019, 16:24
    3 Postings

    Der Österreicher kann seine Halbzeit-Führung nicht halten. Johansson gewinnt

    Oslo – Wenige Stunden nach dem Triumph von Daniela Iraschko-Stolz hat Stefan Kraft den Sieg im Großschanzenspringen von Oslo nur knapp verpasst. Der Ex-Weltmeister musste sich am Sonntag nach Halbzeitführung noch dem Norweger Robert Johansson geschlagen geben. Der Japaner Ryoyu Kobayashi sicherte sich indes mit Rang fünf bereits fünf Bewerbe vor Saisonende den erstmaligen Sieg im Gesamtweltcup. Der elffache Saisonsieger Ryoyu Kobayashi fixierte nach der für ihn enttäuschenden WM vorzeitig den Gewinn der großen Kristallkugel. Der 22-Jährige ist der erste Japaner sowie der erste Nicht-Europäer, der die Saisonwertung für sich entscheidet.

    Kraft in Raw Air Wertung Dritter

    Kraft (134 m/126 m) fehlten am Holmenkollen 3,7 Punkte auf Johansson (127/129,5), der seinen zweiten Erfolg im Weltcup feierte. Philipp Aschenwald hatte als Vierter hinter dem Slowenen Peter Prevc nur etwas mehr als zwei Zähler Rückstand auf seinen ersten Podestplatz. Daniel Huber fiel nach Zwischenposition drei noch auf den 15. Endrang zurück. Die anderen Österreicher kamen nicht in die Top 20.

    Der dreifache Saisonsieger Kraft mischte hingegen einmal mehr ganz vorne mit. In der Raw-Air-Wertung ist der WM-Dritte von der Normalschanze nach drei von zehn Bewerben hinter dem überlegen führenden Johansson und knapp hinter Kobayashi Dritter. Die nächste Station ist Lillehammer, wo bereits am Montag die Qualifikation auf dem Programm steht.

    Horngacher vor DSV-Engagement

    Der Tiroler Stefan Horngacher befindet sich in Verhandlungen um die Nachfolge von Werner Schuster als deutscher Herren-Skisprungcheftrainer. "Es gibt mittlerweile Gespräche mit dem deutschen Skiverband", sagte Horngacher am Sonntag zur ARD. Die Gespräche seien aber noch nicht so weit fortgeschritten, dass man von einer Einigung sprechen könne, erklärte der aktuelle Coach der Polen.

    Den Verlauf bezeichnete der 49-Jährige aber als "sehr positiv". Sein Landsmann Schuster beendet sein Engagement als DSV-Tainer nach der laufenden Saison. Horngacher gilt schon länger als Top-Favorit auf die Nachfolge. (APA, 10.3.2019)

    Ergebnisse des Weltcup-Skispringens in Oslo:

    1. Robert Johansson (NOR) 262,0 (127,0/129,5)
    2. Stefan Kraft (AUT) 258,3 (134,0/126,0)
    3. Peter Prevc (SLO) 252,8 (125,5/129,0)
    4. Philipp Aschenwald (AUT) 250,2 (127,0/130,5)
    5. Ryoyu Kobayashi (JPN) 250,1 (127,0/126,0)
    6. Domen Prevc (SLO) 245,7 (129,0/123,5)
    7. Roman Koudelka (CZE) 244,8 (127,5/130,0)
    8. Yukiya Sato (JPN) 244,4 (130,0/126,0)
    9. Johann Andre Forfang (NOR) 241,4 (121,0/130,0)
    10. Markus Eisenbichler (GER) 237,8 (120,0/132,5)
    11. Junshiro Kobayashi (JPN) 233,3 (125,0/125,5)
    12. Simon Ammann (SUI) 232,6 (119,0/125,0)
    13. Kamil Stoch (POL) 232,0 (125,5/117,0)
    14. Timi Zajc (SLO) 230,8 (124,5/120,0)
    15. Daniel Huber (AUT) 230,7 (132,0/116,5)
    16. Robin Pedersen (NOR) 229,6 (125,5/120,5)
    17. Karl Geiger (GER) 229,5 (119,0/124,0)
    18. Antti Aalto (FIN) 229,2 (127,0/120,0)
    19. Jakub Wolny (POL) 228,9 (124,0/124,0)
    20. Killian Peier (SUI) 226,3 (119,0/126,0)
    21. Constantin Schmid (GER) 224,9 (122,5/123,5)
    22. Jewgenij Klimow (RUS) 220,2 (121,0/123,0)
    23. Michael Hayböck (AUT) 218,2 (118,0/125,5)
    24. Dawid Kubacki (POL) 215,5 (123,0/115,0)
    25. Clemens Aigner (AUT) 212,6 (116,5/122,0)
    26. Piotr Zyla (POL) 210,5 (124,0/113,5)
    27. Manuel Fettner (AUT) 210,2 (120,0/119,0)
    28. Noriaki Kasai (JPN) 197,7 (114,0/115,0)
    29. Lukas Hlava (CZE) 195,5 (117,5/112,0)
    30. Viktor Polasek (CZE) 192,5 (119,5/108,0)
    31. Jan Hörl (AUT) 98,1 (117,0)

    Gesamtweltcup:

    1. Ryoyu Kobayashi (JPN) 1665
    2. Kamil Stoch (POL) 1165
    3. Stefan Kraft (AUT) 1097
    4. Piotr Zyla (POL) 968
    5. Dawid Kubacki (POL) 841
    6. Robert Johansson (NOR) 807
    7. Johann Andre Forfang (NOR) 702
    8. Markus Eisenbichler (GER) 687
    9. Timi Zajc (SLO) 682
    10. Karl Geiger (GER) 648

    Zwischenstand in der Raw-Air-Serie nach 3 von 10 Bewerben:
    1. Robert Johansson (NOR) 547,0 Punkte
    2. Ryoyu Kobayashi (JPN) 518,9
    3. Stefan Kraft (AUT) 516,5
    4. Markus Eisenbichler (GER) 498,1
    5. Philipp Aschenwald (AUT) 482,5.
    Weiter: 18. Michael Hayböck (AUT) 453,0

    • Stefan Kraft kann die Halbzeit-Führung nicht halten.
      foto: apa/afp/ntb scanpix/terje bendik

      Stefan Kraft kann die Halbzeit-Führung nicht halten.

    Share if you care.