Aufstiegsaspiranten Wattens und Ried nur Remis

    8. März 2019, 21:38
    8 Postings

    Tabellenführer Wattens nach spätem Gegentor in Klagenfurt im Frühjahr weiter sieglos – Ried daheim gegen Kapfenberg 0:0 – Amstetten siegte bei Fallmann-Debüt in Lafnitz 1:0

    Wien – Die Aufstiegsaspiranten haben am Freitagabend in der 18. Runde der 2. Fußball-Liga weitere Punkte abgegeben. Tabellenführer WSG Wattens ist nach einem 1:1 (0:0) bei Austria Klagenfurt auch nach drei Frühjahrsspielen sieglos. Der erste Verfolger SV Ried kam zu Hause gegen den Kapfenberger SV nicht über ein 0:0 hinaus und liegt weiter drei Punkte hinter den Tirolern.

    Wattens musste nach einem 0:3 gegen Ried und einem 1:1 beim SV Lafnitz den nächsten Rückschlag hinnehmen. Der Spitzenreiter führte zwar dank eines Freistoßtreffers seines Toptorschützen Benjamin Pranter (10 Ligatore) in der 68. Minute, kassierte in der Nachspielzeit aber noch den Ausgleich. Der Kanadier Scott Kennedy traf für die Kärntner nach einem Freistoß per Kopf (91.). Die Klagenfurter sind nach drei Spielen unter den neuen deutschen Besitzern weiter ungeschlagen.

    Enttäuschend

    Das gilt zwar im Frühjahr auch für Ried. Die Oberösterreicher präsentierten sich im eigenen Stadion aber über weite Strecken enttäuschend. Routinier David Sencar traf für Kapfenberg sogar die Latte (28.). Aus den jüngsten drei Heimspielen holte Ried lediglich zwei Punkte. Der Tabellendritte Blau Weiß Linz könnte am Samstag (14.30 Uhr) mit einem Heimsieg gegen Wacker Innsbruck II vorbeiziehen, der SC Wiener Neustadt mit einem ebensolchen gegen Vorwärts Steyr bis auf einen Zähler an die Rieder heranrücken.

    Im Abstiegskampf landete der SKU Amstetten im ersten Spiel unter Neo-Trainer Jochen Fallmann einen wichtigen 1:0-Sieg in Lafnitz – es war der erste der Niederösterreicher nach davor acht sieglosen Runden. Das Goldtor erzielte Daniel Scharner kurz vor der Pause (45.+3). Amstetten überholte vorerst den Lokalrivalen Steyr und schob sich auf Tabellenplatz 14. Fallmann war unter der Woche dem zuletzt glücklosen Robert Weinstabl nachgefolgt.

    Trend

    Die FC Juniors OÖ setzten ihren Aufwärtstrend mit einem 1:0-Sieg beim FAC in Wien fort. Ein Tor von Marko Raguz (71.) sorgte für den zweiten Sieg nacheinander. Der FAC dagegen gab erstmals im Frühjahr Punkte ab und hängt vorerst auf Platz sechs fest. Die Young Violets und der FC Liefering trennten sich mit einem 1:1. Die Tore für die Zweitteams von Austria Wien bzw. Red Bull Salzburg erzielten Profi Ewandro (15.) bzw. der erst 17-jährige Ungar Csaba Bukta (62.). (APA, 8.3.2019)

    Freitag, 08.03.2019

    SV Ried – Kapfenberger SV 0:0

    SV Lafnitz – SKU Amstetten 0:1 (0:1)
    Tor: Scharner (45.+3)

    Austria Klagenfurt – WSG Wattens 1:1 (0:0)
    Tore: Kennedy (91.) bzw. Pranter (68.)

    Young Violets Austria Wien – FC Liefering 1:1 (1:0)
    Tore: Ewandro (15.) bzw. Bukta (62.)

    FAC Wien – FC Juniors OÖ 0:1 (0:0)
    Tor: Raguz (71.)

    Übersicht:

    Tabelle

    Share if you care.