Rezept: Vegetarische Currywurst

    Kolumne7. April 2019, 10:00
    483 Postings

    Die vegetarische Currywurst entspricht dem Zeitgeist: Thomas Sixt bereitet den Klassiker der deutschen Imbisse in einer vegetarischen Variante zu

    Die Currywurst kenne ich als deutsches Nationalgericht. Von München bis Hamburg wird die weiße oder rote Bratwurst oder eine frittierte Wurst am Imbiss mit Pommes und einer kräftigen Curry-Sauce serviert. Manchmal sogar zusätzlich mit Ketchup und Mayonnaise.

    In der Regel besteht die Wurst aus Schweinefleisch, Rindfleisch oder sogar Kalbfleisch.

    Heute probieren wir die Currywurst auf Basis einer vegetarischen Wurst. Damit tun wir uns selbst und dem Planeten etwas Gutes. Als Getränk zur Wurst gibt es eine außergewöhnliche Empfehlung: Ein Räuchertee ergänzt die Aromen der Currywurst und beschert ein außerordentliches Geschmackserlebnis.

    foto: thomas sixt

    Vegane Würste, das sind Würste auf Basis von Soja oder Pilzen. Es gibt auch vegetarische Würstchen auf Basis von Eiweiß. Mein Geschmackstest hat ergeben: Es ist faszinierend, wie gut vegetarische Würste heute schmecken und so manche Wurst verdient einen Stern.

    foto: thomas sixt
    Verschiedene vegetarische Würste für Currywurst

    Hier die Schritt-für-Schritt Anleitung für die wunderbare Currywurst #ohnetier

    Currywurst-Sauce

    Starten wir mit der Currywurst-Sauce. Wenn wir über den Tellerrand schauen, gibt es zwei Varianten der Sauce:

    Das Rezept für eine einfache Currywurst-Sauce stammt von einem Imbiss-Besitzer aus Berlin: Die Sauce besteht aus Curryketchup und kann mit Dosentomaten oder nur mit Wasser und etwas Curry individuell verfeinert werden. Die Sauce wird heiß zur gebratenen Wurst gereicht.

    Das Rezept für selbst gemachte Currywurst-Sauce besteht aus Knoblauch und Zwiebeln, Zucker, Dosentomaten, Ingwer, Brühe, Speisestärke für die Bindung, Curry, Cayennepfeffer, Paprika edelsüß, etwas Worcestersauce oder Balsamico und Salz.

    Die Detail-Zubereitung und genauen Zutaten Angaben finden sich weiter unten im Rezept.

    foto: thomas sixt

    Den richtigen Curry für Currywurst auswählen

    Beim Curry zur Currywurst wird es spannend! Madras-Curry eignet sich mit seinen fruchtigen Akzenten ausgezeichnet.

    Wer Lust hat, probiert einen Smokey-Curry (Curry mit Rauchgeschmack) oder einen Ananas-Curry mit weichem Frucht-Aroma.

    Der Liebes-Curry zeigt sich farblich spannend und bunt und ist auf jeden Fall einen Versuch wert. Eine gute Idee ist es, zwei bis drei verschiedene Curry-Gewürzmischungen zur Auswahl zu haben. Jede Variante schmeckt anders, das macht aus einem Currywurst-Essen ein Geschmackserlebnis.

    foto: thomas sixt
    Curry für Currywurst, Madras-Curry ist ausgezeichnet.

    Pommes als Beilage

    Zur Currywurst schmecken Pommes Frites am Besten. Wer Zeit und Muße hat, bereitet aus frischen, mehlig kochenden Kartoffeln selbst gemachte Pommes Frites zu. Rasch geht das mit einer Fritteuse. Kartoffeln in gleichmäßig große Stifte schneiden, diese einmal für ca. 5 Minuten bei 170°C frittieren, dann 15 Minuten abkühlen lassen. Das Abkühlenlassen der Pommes nach dem ersten Frittieren ist wichtig, nur so kann die Stärke aus den Kartoffeln austreten und die selbst gemachten Pommes bekommen beim zweiten Frittier-Vorgang (5 Minuten) eine schöne Farbe.

    Wer es einfach haben möchte, bereitet Pommes Frittes im Backofen zu. Das geht schnell und ist geruchsneutral! Eine Schritt-für-Schritt-Anleitung für das Selbermachen von Pommes ist hier zu finden.

    foto: thomas sixt
    Currywurst vegetarisch weiß mit Pommes.

    Currywurstwissen...

    In Deutschland werden pro Jahr 800 Millionen Currywürste verzehrt. Neben der Berliner Currywurst ist die bekannteste Currywurst die Volkswagen-Currywurst aus der VW-Kantine in Wolfsburg. VW produziert neben Autos pro Jahr 6,3 Millionen Currywürste.

    Rezept: Vegetarische Currywurst

    Currywurst-Sauce für Feinschmecker

    • 1 Stück Knoblauchzehe
    • 1 TL brauner Rohrzucker
    • 2 Stück Schalotten fein gewürfelt
    • 1 Dose stückige Tomaten oder passierte Tomaten
    • 1 Scheibe frischer Ingwer fein gewürfelt
    • 100 ml Gemüsebrühe
    • 2 EL Madras Curry
    • 4 Prisen Cayennepfeffer
    • 1 TL Paprika edelsüß
    • 1-2 TL Speisestärke in 50-80 ml kaltem Wasser anrühren
    • 1 TL Balsamico ideal ist ein alter, gereifter Balsamico-Essig
    • 1 TL Worcestersauce
    • 4 Prisen Pfeffer schwarz
    • 1/2 TL Salz Ich verwende naturreines Ursalz
    • 2 EL brauner Rohrzucker Ich verwende auch gerne Honig oder Agavendicksaft

    Zubereitung

    1. Die geschälte Knoblauchzehe auf eine Gabel stecken und in einen Topf stellen.
    2. Den Zucker zugeben und bei mäßiger Hitze leicht karamellisieren. Die gewürfelten Schalotten oder Zwiebeln dazu geben, ca. 30 Sekunden bis eine Minute farblos anschwitzen.
    3. Für 5 Minuten neben dem Herd stehen lassen. So können sich die Aromen entwickeln.
    4. Die Tomaten dazu gießen, fein geschnittenen Ingwer, Gemüsebrühe, Curry, Cayennepfeffer und edelsüßen Paprika dazu geben und 15 Minuten leicht köcheln lassen.
    5. Die Speisestärke in etwas kaltem Wasser anrühren und die Currywurst-Sauce durch Zugabe der Speisestärke und aufkochen nach eigenem Geschmack binden.
    6. Die Currywurst-Sauce raffiniert mit etwas Balsamico oder Worcestersauce, Salz, Pfeffer und Zucker abschmecken. Die Sauce bis zum Anrichten warm stellen.

    Schnelle Imbiss-Currywurst-Sauce

    • 200 g Curryketchup
    • 200 g passierte Tomaten

    Zubereitung

    Das Curryketchup mit Tomaten in einen Topf geben und aufkochen. Die Soße 10 Minuten leicht köcheln lassen, nach Geschmack mit Curry, Salz, Pfeffer, Zucker und Paprika abschmecken. Die Sauce bis zum Anrichten warm stellen.

    Currywurst braten

    4-8 Stück Vegetarische Bratwürste

    2 EL Rapsöl zum Braten der Currywurst in der Pfanne

    Die Würste in der Pfanne beidseitig braten. Zum Anrichten warm stellen.

    Pommes zur Currywurst selber machen

    400-500 g Kartoffelstifte von mehlig kochenden Kartoffeln

    700-1000 g Rapsöl zum Frittieren der Pommes

    1/2 TL Salz

    4-6 Prisen Pfeffer

    Zubereitung selbst gemachte Pommes

    Gleichmäßig geschnittene Kartoffelstifte im heißen Fett bei 170°C blanchieren.

    Pommes dann 15 Minuten abkühlen lassen, anschließend die Pommes final knusprig frittieren, in eine Schüssel geben und mit Salz und Pfeffer würzen.

    Es hat sich bewährt, selbst gemachte Pommes im Backofen bei 160°C warm zu stellen. So ist der Nachschub garantiert!

    Alternativ Backofen-Pommes

    1 Packung Backofen Pommes Frites

    1/2 TL Salz

    4-6 Prisen Pfeffer

    Die Pommes nach Angaben auf der Verpackung im Backofen zubereiten. Knusprige Pommes in einer Schüssel mit Salz und Pfeffer würzen und zur Currywurst servieren.

    Dekoration Currywurst

    2 TL Curry, nach Geschmack mehrere Curry-Gewürzmischungen

    1 Packung Gartenkresse oder andere frische Kräuter

    Die Dekoration zum Anrichten bereit stellen. Tipp: Rosmarin oder Petersilie kurz frittieren und knusprig zur Currywurst reichen!

    Vegetarische Currywurst Getränke

    4 Portionen Schwarztee Lapsang Souchong

    Den Tee mit heißem Wasser, 90°C überbrühen und zur Currywurst mit Pommes reichen.

    foto: thomas sixt

    Warme Teller oder Schalen bereit stellen.

    Die Currywurst im Ganzen oder aufgeschnitten auf einen warmen Teller legen.

    Die Currywurst mit Currywurst-Sauce überziehen, dabei darauf achten, dass einige Wurststücke ohne Soße hervor schauen.

    Die vorbereiteten Pommes frites zur Currywurst setzen.

    Die Currywurst mit dem gewünschten Curry bestreuen oder verschiedene Curry-Gewürzmischungen am Tisch präsentieren. Currywurst mit Kräutern dekorieren.

    Die vegetarische Currywurst mit Lapsang Souchong Tee servieren.

    Ein weiteres Currywurst-Rezept ist auf der Website von Thomas Sixt zu finden. (Thomas Sixt, 7.4.2019)

    Thomas Sixt lernte Kochen in der bayrischen und internationalen Spitzengastronomie und ist als Koch, Fotograf, Rezeptautor und Berater tätig.

    Thomassixt.de

    Share if you care.