Gerhard Zeiler nun bei Warner für weltweiten Vertrieb zuständig

    8. März 2019, 11:47
    5 Postings

    Nächster Karriereschritt des ehemaligen ORF-Generaldirektors

    Wien/New York – Der frühere ORF- und RTL-Chef Gerhard Zeiler (63) macht nun bei Warner den nächsten Karriereschritt. Zeiler war schon Präsident von Turner International und wurde wie berichtet nun zum weltweiten Vertriebschef von WarnerMedia (Chief Revenue Officer) befördert.

    Zeiler wird damit verantwortlich für eine neu geschaffene Struktur, in der alle Konzerngesellschaften und der Anzeigenverkauf gebündelt werden. Der Umsatz liegt bei 18 Mrd. Dollar (16 Mrd. Euro) Dort solle er seine Erfahrung in privaten und öffentlich-rechtlichen Fernsehstationen in unterschiedlichen Ländern einbringen.

    TV-Manager des Jahres

    Zeiler kommt aus der SPÖ, wo er immer noch stark verwurzelt ist und in der Vergangenheit immer wieder als möglicher SPÖ-Chef gehandelt wurde. 1994 wurde er mit SPÖ-Hilfe Generaldirektor des ORF. 1998 wechselte Zeiler – von Politik und Kritik in Österreich zunehmend genervt – zum deutschen Privatsender RTL, machte den Sender mit ähnlicher Programmstrategie zum stärksten deutschen TV-Anbieter, erklomm die Karriereleiter bis zur Führung der gesamten in Luxemburg ansässigen RTL-Group und sorgte dort Jahr für Jahr für Rekordgewinne. 2010 kürte ihn die US-Fernsehvereinigung NATPE als ersten Nichtamerikaner zum TV-Manager des Jahres.

    2012 heuerte Zeiler bei der Tim Warner-Tochter Turner an. Dort managte er die Fernsehaktivitäten auf drei Kontinenten mit 160 TV-Kanälen in 200 Ländern mit 3.800 Mitarbeitern und rund zwei Mrd. Dollar Umsatz, darunter globale Marken wie CNN, TNT oder Cartoon Network. (APA, 8.3.2019)

    Share if you care.