Thiem fühlt sich "fit und frisch" für Indian Wells

8. März 2019, 11:22
24 Postings

Australier Thompson Zweitrundengegner

Indian Wells (Kalifornien) – Österreichs Tennis-Star Dominic Thiem hofft nach dem enttäuschenden Saisonbeginn bei den Hartplatz-Mastersturnieren in Indian Wells und Miami auf eine Trendwende. Der in der Saisonvorbereitung und bei den Australian Open erkrankte Niederösterreicher fühlt sich nach fast zweiwöchigem Training in Indian Wells "wieder fit und frisch", wie er vor seinem ersten Einsatz in Kalifornien sagte.

Thiem hatte zuletzt in Buenos Aires (ATP 250) das Halbfinale erreicht und war danach in Rio de Janeiro (500) als Titelverteidiger bereits in der ersten Runde ausgeschieden. "Südamerika ist jetzt nicht wirklich so verlaufen, wie ich es gewollt habe. Andererseits habe ich auch gemerkt, dass mir ein gewisses Training fehlt von der verhauten Vorbereitung. Ich habe aber das Gefühl, dass das jetzt weg ist. Ich habe seit Rio hier in Indian Wells wirklich zehn, elf, zwölf Tage gut trainiert und fühle mich jetzt wieder fit und frisch für das Turnier", sagte Thiem.

In Indian Wells trifft der Weltranglisten-Achte nach einem Freilos auf den Australier Jordan Thompson. Thiem ist sich bewusst, dass er sich in Kalifornien und danach in Miami steigern muss. "Ich muss einiges aufholen. Indian Wells und Miami sind sehr, sehr wichtige Turniere." Eine besondere Rolle kommt dabei seinem neuen Zweit-Coach Nicolas Massu neben Günter Bresnik zu. "Es ist wichtig, auch positive Dinge von einem anderen zu hören, die man dem eigenen Spiel hinzufügen kann." (APA, 8.3.2019)

Share if you care.